Abends nichts mehr essen - ja oder nein?

abends nichts mehr essen

Foto: Kayla Itsines

Kayla Itsines

Fitness-Expertin Kayla Itsines verrät dir, ob du abends noch etwas solltest oder nicht

Die Idee, dass “Essen kurz vor dem Schlafengehen Gewicht erzeugt”, ist eine der größten Mythen der Abnehmindustrie! Lasst uns diesen Mythos beiseite räumen, denn er könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein, als er es ohnehin schon ist.

Ja es stimmt, dein Stoffwechsel verlangsamt sich in der Nacht - der Grund, worauf sich der Mythos teilweise stützt. Jedoch hört der Stoffwechsel nicht komplett auf - dein Körper verbraucht ja immer noch Energie für die Basisfunktionen. Lasst uns einen Blick auf die Grundregeln von Gewichtsabnahme und -zunahme werfen.

Einfach gesagt bedeutet das, wer mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbrennt, nimmt zu. Und dabei ist es egal, ob du die Lebensmittel morgens, mittags oder abends zu dir nimmst. Die Zeit zwischen Abendessen und dem Schlafengehen kann jedoch eine “gefährliche” Zeit sein, da es sich um die Zeit handelt, in der du dich nach einem anstrengenden Tag hinsetzt und zur Ruhe kommst. In dieser Entspannungsphase isst man oft Snacks mit vielen Kalorien, wie z. B. Kartoffelchips oder Eis. Und das kann häufig zu einem übermäßigen Verzehr und das wiederum zu Schlafstörungen und vermehrten Appetit am nächsten Tag führen.

Um Heißhungerattacken zu vermeiden, solltest du darauf achten, gesunde, ausgewogene Mahlzeiten und Snacks über den Tag verteilt zu essen. Wenn du vor dem Schlafen hungrig oder unruhig bist, dann greife zu gesünderen Alternativen, wie z. B. zu einem Stück Obst oder einer Scheibe Vollkornbrot. Ich liebe es auch, vor dem Schlafengehen eine Tasse Kräutertee (Pfefferminz oder Kamille) zu trinken - das hilft meinem Magen, sich zu beruhigen und mir, mich zu entspannen.

Es gibt so viele Leute, die Schwierigkeiten haben, abends 'leichter' es zu essen. Das liegt wohl daran, dass wir alle Menschen sind und uns abends, psychologisch gesehen, mit einem schönen, sättigendem Essen glücklich machen wollen. So viele Leute belohnen sich den ganzen Tag über mit Essen und planen für den Abend nur einen Salat ein. Das ist aber der Zeitpunkt, an dem sie sich nach dem Salat noch eine Tafel Schokolade reinstopfen. Ich empfehle dir, über den Tag verteilt komplexe Kohlenhydrate mit einer mageren Proteinquelle wie Hühnchen oder Fisch zu essen. Die Kombination kann dir helfen, deinen Insulin- und Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten und dir deinen Hunger zu nehmen. So verhinderst du, dass du dir am Abend den Bauch mit Lebensmitteln vollschlägst, die du jetzt eigentlich nicht mehr essen solltest.

Simple action. Big impact. www.kaylaitsines.com/guides

Ein von Kayla Itsines (@kayla_itsines) gepostetes Foto am

Erstelle einen Plan und verteile deine Mahlzeiten gleichmäßig über den Tag. Jedes Mal wenn du isst, solltest du deinen Körper mit nährstoffreichen Lebensmitteln versorgen. So kann er Muskeln aufbauen und diese aufrechterhalten, Energiereserven wieder auffüllen, sich von den Anstrengungen vom Vortag erholen und sich auf den nächsten Tag vorbereiten.

Unabhängig davon empfehle ich dir, nicht komplett auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Wenn du Lust auf ein Dessert hast, dann genieße es. Versuche dabei einfach, es nicht zu übertreiben. Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahrscheinlichkeit, dass du von deinem Weg abkommst, größer ist, wenn das Essen nicht zu dir und deinem Leben passt.

Lecker am Abend: Zucchini Nudeln mit Hähnchen oder Low Carb Pizza mit Blumenkohl .

Kategorien: