„Aber ich lasse mir meine Zuversicht nicht nehmen!“

marijke amado h
Ein Schicksalsschlag nach dem anderen: Marijke Amado
Foto: GettyImages

TV-Star Marijke Amado

Es war ein Horror-Jahr für Marijke Amado (55)! Ein Schicksalsschlag nach dem anderen traf die Ex-„Mini Playback Show“-Moderatorin 2009. Zwischen den Hiobsbotschaften war kaum Zeit, um Luft zu holen.

Anfang des letzten Jahres starb ihre Mutter an Herzversagen. „Ich konnte nicht einmal Abschied nehmen“, so die Niederländerin im Interview mit „Bunte“. „Kurz darauf der nächste Schock: Mein 23-jähriger Sohn Kay hatte direkt nacheinander zwei Unfälle“, erzählt sie weiter.

„Er hätte beinahe sein Augenlicht verloren.“ Ein furchtbares Gefühl für eine Mutter! Und die Schreckensnachrichten hörten nicht auf. „Die Ärzte stellten bei meiner jüngeren Schwester einen bösartigen Tumor in der Brust fest“, sagt Marijke traurig. „Nun begleite ich sie jede Woche nach Amsterdam zur Chemotherapie.“ Das Unglück nahm immer noch kein Ende. „Es wurde in mein Haus in Maastricht einge- brochen, während ich mit den Hunden draußen war.“

Trotz allem blickt sie positiv auf 2010: „Ich lasse mir meinen Humor und meine Zuversicht nicht nehmen.“ Und vielleicht verliebt sie sich nach sieben Single-Jahren auch wieder neu? Hauptsache, er ist kein Heiratsschwindler – wie der Letzte!

Kategorien: