Abgrenzung!? Warum es in Darmstadt jetzt einen Sozialen Zaun gibt

sozialer zaun darmstadt
Der Soziale Zaun in Darmstadt ist eine gute Idee!
Foto: iStock

Der soziale Zaun in Darmstadt ist nicht zum Ausgrenzen gedacht

Zugegeben, hübsch sieht er nicht aus - dafür ist der Soziale Zaun eine geniale Idee!

Mit Abgrenzung hat der Soziale Zaun in Darmstadt zum Glück gar nichts zu tun. Stattdessen ist er dazu gedacht, bedürftige Menschen mit warmen Kleidern zu versorgen.

Wie hier in Darmstadt mitten im Stadtzentrum können Menschen dort soziale Spenden wie warme Winterkleider und Hygienartikel wie Zahnbürsten in Tüten packen und dann an dem Sozialen Zaun aufhängen. An jeder Tüte hängt ein Zettel, auf dem genau beschrieben wird, was in der Tüte steckt: "Jeans, Größe 42" zum Beispiel.

Super Idee!

Bedürftige Menschen wie Obdachlose können sich dort dann "abpflücken", was sie gerade brauchen. Eine super Idee, finden viele Darmstädter wie Birte Frey, die begeistert ein Bild von dem Zaun machte und dieses auf ihrem Facebook-Account postete:

Manchmal fragen mich die Leute, warum ich Darmstadt so liebe. Ich frage mich: Wie soll ich eine Stadt nicht lieben, in...

Posted by Birte Frey on Thursday, 7 January 2016

Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Benjamin Nover. Der Tageszeitung " Darmstädter Echo " sagte der 35-Jährige: "Ich habe selbst viereinhalb Jahre auf der Straße gelebt und weiß daher, was Obdachlose brauchen." Inspiriert haben ihn ähnliche Aktionen in anderen Städten. Dort gab es im Dezember einen "Warmnachtsbaum" - da hängten Helfer Geschenke für Bedürftige an eine Wäscheleine.

Mit dem Sozialen Zaun kann jetzt jeder unkompliziert, anonym und schnell Dinge verschenken, die er nicht mehr benötigt.

Wer sich zu der Aktion informieren möchte, kann sich der Facebook-Gruppe anschließen: Sozialer Zaun Darmstadt auf Facebook .

Auch interessant: Was wünschen sich Obdachlose zu Weihnachten?

Kategorien: