Abnehmen ohne Sport: So purzeln die Pfunde

abnehmen ohne sport
Abnehmen ohne Sport ist möglich! Experten zu Folge bestimmen 70 % Ernährung und 30 % Sport den Abnahmeerfolg.
Foto: iStock

Gesund abnehmen

Abnehmen ohne Sport kann funktionieren - Ernährung macht den größten Teil unseres Erfolges aus. Einfache Tipps, wie Sie Ihre tägliche Energiebilanz erhöhen.

Abnehmen ohne Sport - das soll funktionieren? Nun ja - ganz so einfach ist es nicht. Eins vorweg: Das Ziel beim Abnehmen ist es, eine negative Energiebilanz zu erreichen. Diese entsteht, in dem man mehr Kalorien verbraucht, als man zu sich nimmt. Übersetzt bedeutet das: Normal essen, mehr Sport treiben. Oder weniger essen und kein Sport treiben.

Je weniger Sport man treibt, um so wichtiger ist eine gesunde Ernährung. Stellen Sie Ihre Ernährung um, Crash-Diäten bringen nur kurzzeitigen Erfolg. Essen Sie drei geregelte Mahlzeiten am Tag und setzen Sie auf Essenspausen. Wer ständig ist, treibt den Blutzuckerspiegel rasant in die Höhe. Die Folge: Insulin blockiert die Fettverbrennung. Beginnen Sie den Tag mit einem Frühstück aus komplexen Kohlenhydraten , einem ausgewogenen Mittagessen und einem proteinreichen Abendessen.

Grundsätzlich gilt: Essen Sie mehr gesundes Eiweiß und weniger Kohlenhydrate. Setzen Sie auf gute Fette und scharfe Gewürze. Chili, Ingwer und Zimt heizen dem Stoffwechsel ein, bauen Fettzellen ab und verbrennen zusätzliche Kalorien.

Abnehmen ohne Sport im Alltag

Wer ohne Sport abnehmen möchte, sollte mehr Bewegung in seinen Alltag integrieren. Aktive Muskeln regen den Stoffwechsel an und beschleunigen den Alltag. Verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen. Gehen Sie in der Mittagspause an die frische Luft und nutzen Sie die Zeit für einen kleinen Spaziergang. Fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit oder steigen Sie eine Station früher aus der Bahn. Und nehmen Sie öfters die Treppe, statt den Aufzug.

Abnehmen ohne Sport, aber mit Hausarbeit. Fenster putzen, Rasen mähen oder Staubsaugen lassen die Pfunde purzeln.

Abnehmen im Schlaf

Schlafmangel bringt den Stoffwechsel durcheinander. Das "normale" Schlafmaß gibt es nicht. Experten raten: 7-9 Stundne Schlaf pro Nacht sind optimal. Mindestens genauso wichtig wie der Schlaf selbst, ist die letzte Mahlzeit vor dem Schlaf. Diese sollten Sie mindestens drei Stunden vor dem Schlafengehen gegessen haben. Lassen Sie den Körper für sich arbeiten und setzen sie auf proteinreiche Lebensmittel.

Kann Wasser trinken beim Abnehmen helfen?

Ja - und zwar zwei Liter am Tag. Keine Limonade oder andere zuckerhaltige Getränke, sondern Wasser und ungesüßter Tee. Berliner Forscher gehen einen Schritt weiter. Wer jeden Morgen auf nüchternen Magen einen halben Liter Wasser trinkt, verbrennt für rund 60 bis 90 Minuten 90 Prozent mehr Energie, so die Experten.

Und zum Schluss: Reduzieren Sie Ihren Stress! Nur so nehmen Sie auch ohne Sport ab und kommen erfolgreich an Ihr Ziel!

Kategorien: