Jenny Craig DiätAbnehmen wie Kirstie Alley & Co.

abnehmen wie kirstie alley co
Sie alle haben mit der Jenny Craig Diät abgenommen: Kirstie Alley, Carrie Fisher, Queen Latifah.
Foto: Getty Images
Inhalt
  1. Wer steckt hinter der Jenny Craig Diät?
  2. Die drei Säulen der Jenny Craig Diät
  3. Entscheidend bei der Jenny Craig Diät: Die richtige Portion
  4. Regelmäßige Sporteinheiten
  5. Persönliche Betreuung

Stars wie Kirstie Alley, Carrie Fisher und Queen Latifah haben mit der Jenny Craig Diät erfolgreich abgespeckt. Im Mittelpunkt des Abnehmprogramms stehen vor allem Selbstdisziplin und Kontrolle.

Wer langfristig abspecken will, muss seine Essgewohnheiten und den Lebensstil ändern. So viel steht fest. Allerdings können die Abnehmpläne noch so ehrgeizig sein, wenn Körper und Geist immer wieder schwach werden.

Genau an dieser Stelle setzt das Abnehmprogramm von Jenny Craig an, mit dem auch prominente Damen wie Mariah Carey, Kirstie Alley , Carrie Fisher und Queen Latifah erfolgreich abgespeckt haben. Jedenfalls so erfolgreich, dass sie alle immerhin schon einmal als Sprecherin für das 1983 von Jenny Craig auf den Markt gebrachte Programm aktiv waren.

Wer steckt hinter der Jenny Craig Diät?

Das Abnehmprogramm wird seit 1983 durch die Jenny Craig Inc. vertrieben. Diese wiederum wurde von Jenny Craig und ihrem Mann Sidney Craig in Melbourne, Australien gegründet. 1985 kam das Jenny-Craig-Programm in die USA. Heute gibt es mehr als 700 Center der Jenny Craig Inc. unter anderem in Australien, den USA, Kanada, Neuseeland und Puerto Rico.

Die drei Säulen der Jenny Craig Diät

Das Prinzip des Jenny-Craig-Programms, das derzeit in Australien, Frankreich, Quebec, Großbritannien und den USA angeboten wird, basiert vor allem auf drei Faktoren: Gesundes Verhältnis zum Essen , ausreichende Bewegung und mentale Stabilität.

Entscheidend bei der Jenny Craig Diät: Die richtige Portion

Die Jenny Craig Methode zielt darauf ab, dass Abnehmwillige ein Bewusstsein dafür entwickeln, welche Lebensmittel sie ohne schlechtes Gewissen zu sich nehmen können und wie groß eine Mahlzeit sein sollte.

Um den Einstieg möglichst einfach zu gestalten, setzt sich der Ernährungsplan zu Beginn aus drei fett- und kalorienreduzierten Fertigprodukten, den so genannten „Jenny’s Cuisine Meals“ und einem Snack pro Tag zusammen. Diese Gerichte werden mit Obst und Gemüse ergänzt. Die Teilnehmer dürfen maximal 1.200 bis 1.400 Kilokalorien täglich zu sich nehmen.

Nach und nach sollen die Fertiggerichte durch selbst gekochte Mahlzeiten ersetzt werden. Diese Methode soll das Bewusstsein für gesunde Zutaten und die richtige Portion und somit für eine gesunde und ausgewogene Ernährung schulen.

Regelmäßige Sporteinheiten

Ohne Sport läuft nichts. Darum wird auch bei der Jenny Craig Methode Bewegung ganz groß geschrieben und ist wichtiger Bestandteil des Programms.

Auch hier wird der Abnehmwillige von seinem ganz persönlichen Coach tatkräftig unterstützt, sei es via Telefon, per E-Mail oder vor Ort in einem der zahlreichen „In-Center“.

Zusätzlich können sich die Teilnehmer auf Jennycraig.com im Bereich „eTools“ den „Activity Planner“ zu Nutze machen oder in der Community mit anderen Mitstreitern über sportliche Aktivitäten austauschen.

Video: Sieben Tipps, mit denen du schnell abnimmst

 

Persönliche Betreuung

Ob in einem der zahlreichen „In-Centern“ oder zu Hause – wer sich der Jenny Craig Methode verschreibt, der wird in Form eines persönlichen Coachings unterstützt und motiviert, selbst in schwachen Momenten am Ball zu bleiben.

Bevor es ans Abspecken geht, werden Ernährungsgewohnheiten, sportliche Aktivität und Abnehm-Mentalität der Neueinsteiger unter die Lupe genommen und entsprechend individuelle Ernährungpläne erstellt.

Ergänzend zur intensiven Betreuung können sich die Teilnehmer auf Jennycraig.com für 19 Dollar im Monat auch der dort angebotenen „eTools“ wie „Menu Planner“, „Progress Tracker“ oder an Rezepten bedienen und mit Gleichgesinnten über die persönlichen Erfahrungen austauschen. In Deutschland ist das Problem derzeit nicht verfügbar. Dafür ist es in den USA ein echter Renner.

Kategorien: