Abschmink-Faulheit und Peeling-Wut: Die 6 schlimmsten Beauty-Sünden

beauty suenden h

Foto: Thinkstock

Jeden Morgen der gleiche Kampf vorm Badezimmerspiegel, bis das eigene Gesicht ungefähr so aussieht, wie man es gerne hätte. Zupfen, tuschen, cremen. Dabei könnten wir es uns vielleicht ein bisschen leichter machen, indem wir ein paar Tipps befolgen. Dazu müssen wir aber Abschmink-Faulheit, Augenbrauen malträtieren und auf Sonnenschutz verzichten über Bord werfen. Wir haben für euch die schlimmsten Beauty-Fauxpas gesammelt.

Abschminken vergessen

Ja, klar, wer sich einmal nach der Disco nicht abschminkt, wird auch nicht sofort die Folgen spüren. Passiert das allerdings häufiger, gibt es Hautrötungen, Pickelchen oder brüchige Wimpern. Besser: Abschminktücher auf den Nachttisch legen. Dann schaffen es selbst ganz Faule Make-Up zu entfernen.

Wimpern vernachlässigen

Was viele vergessen: Wimpern sind auch Haare. Und die auf dem Kopf behandeln wir ja schließlich auch mit Sorgfalt. Das heißt also: Auch Wimpern hätten gerne ab und zu etwas Pflege. Zum Beispiel ein Wimpernserum, was die feinen Haare mit Nährstoffen versorgt. Was den Wimpern wirklich wehtut: Ihnen im getuschten Zustand mit der Zange zu Leibe zu rücken. Im schlimmsten Fall brechen die feinen Haare dabei auch ab.

Augenbrauen zu sehr ausdünnen

Spätestens seit Daniela Katzenberger wissen wir, dass weniger nicht mehr ist, wenn es um Augenbrauen geht. Aber klar, manchmal ist man ein bisschen übereifrig mit der Pinzette und zupft hier noch ein bisschen und da noch bisschen. Aber die Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichts . Wenn sie zu dünn oder zu ungleichmäßig sind, wirkt das gesamte Gesicht nicht mehr stimmig. Deshalb: Besser ein bisschen mehr stehen lassen. Das wirkt natürlicher und liegt voll im Trend.

Make-Up nicht richtig verteilt

Den Teint mit ein bisschen Make-Up sonnengeküsster wirken lassen? Dagegen ist eigentlich nichts einzuwenden. Allerdings sollte man strengstens auf Make-Up-Ränder achten. Denn sieht man einen deutlichen Unterschied zwischen der Hautfarbe an Hals und Kinn und dem restlichen Gesicht, klappt der Make-Up-Trick nicht. Besser: Mit einem leicht angefeuchteten Schwamm über die Ränder fahren und so das Make-Up leicht auslaufen lassen.

Tägliches Peeling

Eine glatte, schöne Haut wünscht sich jede Frau. Allerdings sollte man es mit dem Peelen nicht übertreiben. Das rubbelt die Haut auf. Die kleinen oberflächlichen Wunden führen wiederum zu Irritationen.

Schminke teilen

Beste Freundinnen teilen alles? Aber bitte nicht die Schminke. Denn so können sich Bakterien vermehren und verbreiten. Wer also eine empfindliche Haut hat, sollte auf das Austauschen der Schminke verzichten.

Wer diese kleinen Tipps beherzigt, kann sich sicher sein, auch langfristig in die eigene Schönheit zu investieren. Das macht auch den morgendlichen Blick in den Spiegel leichter.

Kategorien: