Achselhaare: Ist das der neue Beauty-Trend?

achselhaare b
Glatt oder haarig? Die Achselrasur ist eine persönliche Entscheidung.
Foto: Corbis

Haarentfernung

Kommt da etwa ein neuer Trend auf uns zu? Madonna, Dschungel-Königin Melanie Müller oder US-Schauspielerin Gaby Hoffmann machen es vor: Achselhaare sind wieder in. Rasieren, Wachsen oder Epilieren darauf verzichten inzwischen auch viele junge Frauen. Besonders in den sonst eher Körperhaar-feindlichen USA gibt es so etwas wie ein „Back to Bush“-Bewegung. Wir sind dem haarigen Trend nachgegangen.

Rote Pusteln, kleine Schnitte und dann noch einmal mit dem Deo drüber gesprüht. Aua! Eine Achsel-Rasur kann ganz schön schmerzhaft sein. Ist die Klinge des Rasierers vielleicht auch noch etwas älter oder verrostet, infizieren und entzünden sich die rasierten Stellen meist auch noch.

Auch Wachsen und Epilieren ist im Achselbereich kein Spaß. Da der Haarwuchs hier im Gegensatz zu Beinhaaren oft sehr stark ist, kann das ruckartige Rausreißen richtig schmerzhaft sein. Außerdem entstehen hierdurch kleine, offene Wunden. Also am besten sofort nach dem Wachsen oder Epilieren eine desinfizierende Pflege auftragen.

Was viele nicht wissen: Achselhaare haben tatsächlich eine Funktion. Sie gelten nicht nur als optischer Reiz – in vielen Kulturen zählen Achselhaare zur den Erotiksymbolen – sie sorgen auch dafür, dass Pheromone besser verteilt werden. Also nichts wie sprießen lassen, falls Sie gerade Single sein sollten.

Dennoch, wer dem Achselhaar-Trend folgen möchte, sollte sich tiptop pflegen. Dicht behaarte Achseln führen zwar nicht zu mehr Schweißbildung, aber geruchsbildende Bakterien können sich besser in den Haaren festsetzen. Vor allem im Sommer kann das bei mangelnder Pflege schon mal ein bisschen müffeln.

Auch wenn Madonna und Co. gerne mit üppiger Achselbehaarung für Furore sorgen, provoziert der Busch im Alltag schon noch ein bisschen. Wer also Getuschel und Blicke vermeiden möchte, greift doch lieber zum Rasierer. Für den provokanten Auftritt ist der Trend zur Natürlichkeit aber genau das Richtige.

Kategorien: