Ärzte dachten, sie sei schwanger. Jetzt kämpft sie um ihr Leben

schwanger riley kaempft um leben

Foto: GoFundMe

Riley Benado

Es liest sich wie ein Albtraum. Die 18-jährige Riley Benado geht mit starken Schmerzen und Blutungen zu ihrem Arzt. Er ist sich sicher, dass sie schwanger sei. Der dicke Bauch, die Schmerzen - alles deutet auf eine Schwangerschaft im 5. Monat hin - bis Riley ihren Arzt darauf hinweist, dass sie noch Jungfrau ist. Der Arzt: sprachlos. Daraufhin führt er weitere Untersuchungen durch. Die schreckliche Diagnose: Eierstockkrebs.

"Local 18-year-old girl diagnosed with stage 3 ovarian cancer" by Skye Ravy of Paso Robles Daily News Thank you so much...

Posted by Riley Benado on Freitag, 25. September 2015

"Ich konnte nicht glauben, was ich gehört habe", erzählt das Mädchen. "Ich hätte niemals damit gerechnet, dass ich mit 18 Jahren so eine schreckliche Diagnose erhalte." Zehn Tage später wird die Cheerleaderin von einem ganzen Team von Spezialisten operiert. Die Ärzte müssen Riley nicht nur ihren 11-13 cm großen Tumor, sondern auch die Gebärmutter, einen Eierstock und ihre Eier entnehmen. "Das Schlimmste ist nicht, dass sie mir diese Teile meines Körpers entfernt haben. Das Schlimmste ist, dass es mir in diesem Alter passiert ist - es zerreißt mir das Herz." Riley weiter: "Ich habe immer von Kindern geträumt, von einer eigenen Familie. Ich liebe Kinder so sehr. Es macht mich unendlich traurig zu wissen, dass ich niemals eigene Kinder haben werde."

Ihre Eltern schreiben auf Facebook, dass es ihrer Tochter gut gehe, sie aber noch nicht über dem Berg sei. Man müsse jetzt auf den Befund des Tumors warten. Währenddessen sammelt Riley über 'GoFundMe' Spenden für die zahlreichen Rechnungen, auf denen ihre Familie nun sitzt. Innerhalb von vier Tagen sind bereits $ 27.600 (€ 24.636) zusammengekommen. "Ich schätze all die Liebe und Unterstützung, die ich von meiner Familie, meinen Freunden und meiner Community bekomme, sehr." "All die #RallyForRiley Posts auf Facebook, Instagram, SnapChat und Twitter zu sehen macht mich sehr glücklich."

Kategorien: