• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » AKTUELL

Videopartner ist Chris-Brown-Lookalike


Rihanna: Das Skandal-Video "We Found Love"


fashion-fiasko-rihanna
Foto: getty images
Rihanna:

Am 18. November 2011 erscheint Rihannas neues Album "Talk That Talk". Die erste Singleauskopplung ist der Song "We Found Love" und damit sorgt Rihanna gerade für Aufsehen. Doch gar nicht mal mit dem Text des Liedes. Das Video zum Song "We Found Love" ist dagegen an der ein oder anderen Stelle zügellos, provokant und dirty.

Schon der Videodreh von "We Found Love" machte Ärger. Weil Rihanna zu freizügig war, wurde sie von einem irischen Bauern von dessen Feld geschmissen.

Das Video zeigt Rihanna mit einem Chris-Brown-Lookalike. Eine sehr intensive Liebe wird abgebildet - viel Sex, viele Drogen, viel Rock'n'Roll. Um zu provozieren lässt Rihanna in "We Found Love" nichts aus. Sie klaut zusammen mit ihrem Freund, schlägt ihn, hat wilden Sex und lässt sich sogar "Mine" (Meins) von ihm auf den Hintern tätowieren.

Stellt sich die Frage, ob Rihanna dort die turbulente Beziehung zu Ex-Freund Chris Brown verarbeitet. Immerhin trug er, als sie noch zusammen waren, die gleichen blonden Haare wie ihr Freund im Video. Und die Streitszene im Auto erinnert doch schwer an die Situation, als Chris 2009 auf Rihanna eingeschlagen hat.

Doch seht selbst - hier ist das Video zu "We Found Love".

Rihannas schönste Looks.

Rihanna: "We Found Love"

Rihanna feat. Calvin Harris -- We Found Love - MyVideo
FOTOGALERIE

Sonst sind die Promis eher anstrengend: Die Sonderwünsche der Stars

400 Handtücher, eigene Klobrille: Die abgefahrensten Sonderwünsche der Stars

Jennifer Lopez zählt zu den zickigsten und anspruchsvollsten Gästen. Wie der "Daily Mirror" berichtet, wollte sie allein bei den World Music Awards - einen Masseur, zwölf Haar- und Make-Up-Leute, eine eigene Hoteletage, einen eigenen Strandabschnitt, einen Privathubschrauber, ein Motorboot und dazu passende, diamantbesetzte Ohrschoner für 3.500 Euro.

Standard für la Lopez ist, dass Blumen, Wände, Gardinen, Tischdecken, Sofas, Kerzen und Co immer und überall weiß sein müssen. Die Zimmertemperatur beträgt stets 25,5 Grad Celsius und Schokolade will sie nirgens sehen.

Mariah Carey steht Jennifer Lopez aber in kaum etwas nach: Sie wünscht zwei Assistenten, die sie nach dem Bad im Meer abtrocknen und einen festen Assistenten, der ihre Kaugummis entsorgt.

Mariah badet nur in französischem Mineralwasser, für ihre Klamotten muss eine Extra-Suite gebucht werden, die Bettwäsche lässt sie von zuhause einfliegen, sie nimmt mindestens 100 Paar Schuhe mit auf Reisen, ihr tee muss immer mit US Portland Springwater aufgebrüht werden, der Chauffeur für ihren Hund ist Pflicht, genau wie Champagner und Strohhalme.

Dazu kommt, dass sie nie ein Auto verlässt, wenn nicht ein roter Teppich unter ihren Füßen liegt.

Mehrere Flaschen Wein und heiße Pizzas "von guter Qualität" gehören zu den Standardforderungen von Amy Winehouse, wenn sie irgendwo auftritt. Falls die Pizzas ihren Erwartungen nicht entsprechen, trägt der jeweilige Veranstalter die Kosten…

Sängerin Janet Jackson fürchtet wohl den Weltuntergang. Wenn die Schwester von Michael Jackson auf Tour geht, reisen da schon einige mit. Ein Chiropraktiker, ein Hals-Nasen-Ohrenarzt, ein Masseur und noch ein Elektriker. Und: Janet Jackson hat ihren eigenen Fluchtwagen.

Bei Coldplay sind die Wünsche im Vergleich zu denen von einigen ihren Kollegen ganz Bescheiden. Die Jungs mögen's gesund und bodenständig, deswegen verlangen sie bei Auftritten in verschiedenen Städten nach Apfel-, Cranberry- und Tomatensaft. Noch ein paar Postkarten mit lokalen Sehenswürdigkeit und Briefmarken und das war's. Die Karten werden dann liebevoll nach Hause geschickt.

Manchmal bleiben die Wünsche der Stars einfach unerklärlich... Wie zum Beispiel bei der "Raise Your Glass"-Sängerin Pink. Sie wollte mal für einen Auftritt bei den MTV Music Awards 48 Handtücher hinter der Bühne haben. Weder zu der Anzahl noch zu der Auswahl hat sich Pink geäußert.

Shakiras "Hips Don't Lie" - das weiß inzwischen fast die ganze Welt. Doch die Sängerin will auch mit ihren Lippen den Fans die Köpfe verdrehen. Überall hat sie Gerüchten zufolge eine große Vorratspackung Strohhalme mit und kann sich an Getränken bedienen, ohne ihren Lippenstift zu verschmieren. Also keine peinlichen Spuren am Glasrand. Gibt es bald einen neuen Hit von Shakira unter dem Titel "Lips Don't Lie"?

Justin Timberlake verlangt immer einen Kristallspiegel über seinem Bett. Im Hotelzimmer und der Garderobe muss immer eine XXL-Stereoanlage sein und ein privates Fitnessstudio.

Für Christina Aguilera sind eine große Auswahl an Weingummis, Minzbonbons und eine Polizeieskorte wichtig.

P. Diddy ordert stets 204 Handtücher, 20 Stück Seife, einen kugelsicheren Maybach - eine Auswahl an Champagner, Cognac und Wodka.

Wenn Robbie Williams auf Tour geht, gibt es vorab eine 50 Seiten starke Liste mit Sonderwünschen: Darauf stehen unter anderem - Energydrinks, fusselfreie Badetücher, Obstschalen, weiches Toilettenpapier und Karotten.

Marilyn Manson hat etwas seltsame Wünsche. Wenn er Events besucht, wünscht er sich Gummibärchen, Mikrowellen-Popkorn, Absinth und angeblich eine zahnlose, glatzköpfige Prostituierte.

James Blunt guckt gerne, tief ins Glas, deshalb müssen in seiner Garderobe stets 120 Flaschen Bier, vier Flaschen Wodka, drei Flaschen Weißwein und zwei Flaschen Champagner stehen.

Beyoncé und ihr Mann Jay-Z brauchen für ihr Gepäck immer einen eigenen Flieger. Außerdem zeigt sich Beyoncé nie ohne Ventilator, auch im VIP-Bereich eines Clubs muss immer einer stehen, damit ihre Haare wehen.

Einen großen Wunsch für Garderobe und Hotelzimmer hat David Hasselhoff auch. Er ordert immer eine lebensgroße pappfigur von sich selbst.

Britney Spears wünscht sich immer "Froot Loops", ein Sofa und geruchfreie Teppiche.

Brad Pitt hat immer seine eigene Klobrille dabei.

Pflicht in der Garderobe von Madonna: Ein neuer Toilettensitz, Kabbala-Wasser und drei Kerzen gegen negative Schwingungen.

Auch Jeanette Biedermann wünscht sich ein paar Extras und zwar: Spreewälder Gurken und eisgekühlten Prosecco.

Timbaland kann nicht ohne mindestens zwölf Bananen am Tag leben. Ansonsten gibt es schlechte Laune.

In der Garderobe von 50 Cent müssen 24 Krabbencocktails stehen und Kondome der marke "Rough Rider" bereit liegen.

George Michael braucht angeblich für sich und seine 15 Mitarbeiter 406 Handtücher, die pro Tag bereitliegen müssen.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Tags:   Rihanna |  Chris Brown

Mehr zu Rihanna

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Gesichtspflege von lavera

Anzeige

Die Bio-Gesichtspflege von lavera zaubert einen strahlenden Teint. In den Naturkosmetik-Produkten wird auf chemische Inhaltsstoffe ganz bewusst verzichtet

Mit Gewinnspiel
TOSCA ein Duft mit Klasse

Anzeige

Sind Sie der klassische Frauentyp, der den eleganten Auftritt liebt? Dann ist TOSCA der passende Duft für Sie.

Mit Gewinnspiel