• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » AKTUELL

Start am 24. November 2011


"The Voice of Germany" - So funktioniert die Show


"The Voice of Germany" - So funktioniert die Show - P746DO01_3528830
Foto: Pro7
Das ist die Jury von "The Voice Of Germany"

Es ist die „Blinde Kuh“ unter den Castingformaten: „The Voice Of Germany“. Hier wird nicht über Speckröllchen, bunte Haare oder zu viele Piercings der Kandidaten diskutiert, denn die Juroren können die Bewerber nicht sehen. Sie sitzen mit dem Rücken zu den zukünftigen „Stars“ und hören nur die klangvolle oder schräge Stimme der Kandidaten.

Oberflächlichkeit adé! „The Voice“ möchte auch nicht Casting-Show sondern Musikshow genannt werden. Aber was ist wirklich anders?

Die Jury ist ganz neu. Nena, Xavier Naidoo, „Boss Hoss“ und Rea alias Reamon urteilen über das Potenzial der Kandidaten. Und wie schon erwähnt, beim ersten Casting im Blindflug.

Ähnlich wie bei X-Factor sind auch die Juroren Konkurrenten. Sie nehmen sich persönlich ihrer Kandidaten an und coachen sie.

Sat1 und ProSieben hoffen auf einen Quotenhit. Immerhin sind die Zuschauerzahlen im Ausland gigantisch. In den Niederlanden erreichte „The Voice“ einen Marktanteil von 59, 7 Prozent – davon können die deutschen Sender nur träumen. Denn für viele Zuschauer ist es eine Show unter vielen.

Insgesamt wird es bis zum Finale 17 Folgen von „The Voice“ geben.

Folge eins, ProSieben, 20.15 Uhr; Folge zwei, Sat1, Freitag, 20.15 Uhr.

FOTOGALERIE

Diese Stars sind durch Zufall berühmt geworden

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Heute wird man entweder berühmt, wenn man jahrelang hart an seiner Karriere arbeitet oder das Ganze durch eine der unzähligen Castungshows beschleunigt.

Nur selten passiert es noch, dass ein zukünftiger Star einfach so auf der Straße angesprochen wird - ganz zufällig - und dann die ganz große Karriere startet.

Den nun folgenden Stars ist genau das passiert.

Topmodel Gisele Bündchen wäre heute kein Model, wenn ihr nicht der Zufall ein bisschen auf die Sprünge geholfen hätte.

Gisele war damals mit der Schulklasse in einem Einkaufszentrum unterwegs und gerade bei McDonalds, um etwas zu essen. Mit dem Burger in der Hand sprach sie dann ein Modelagent an. Sie wurde von ihm für einen nationalen Modelkontest ausgewählt, wurde dort Zweite und belegt dann Platz vier bei der internationalen Ausscheidung.

Danach zog sie nach New York, um ihre Karriere voranzutreiben.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Mit 15 hat Johnny Depp die Schule abgebrochen und wollte Musiker werden. Seine Band "The Kids" trat sogar im Vorprogramm von Iggy Pop und "The Pretenders" auf. Er hatte dann noch einige kleine Jobs zum Beispiel im Callcenter. Da Schauspieler Nicolas Cage Johnny Depp einmal mit "The Kids" spielen sah, bekam er seine erste Komparsenrolle in einem Film. Es folgten weitere kleine Nebenrollen, vor allem als Opfer in Gruselfilmen. Das wiederum bescherte ihm die Rolle in "Nightmare on Elmstreet" von Wes Craven.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Als Jugendliche arbeitete "Grey's Anatomy"-Star Ellen Pompeo als Barkeeperin. 1996 - als Ellen 26 Jahre alt war - kam ein Agent in die Bar und bot ihr eine Rolle in einem Werbespot an. Es folgten Spots für Citibank und L'Oreal, gefolgt von kleineren Rollen in Fernsehserien. 2001 zog Ellen Pompeo nach L.A., um ihre Schauspielkarriere voranzutreiben.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Topmodel Agyness Deyn heißt eigentlich Laura Hollins und arbeitete vor ihrer Karriere in einer Frittenbude. Nur ihre Oma sah ihr Potenzial und meldete sie einfach bei einem Modelkontest an. Auf Anraten der Agentur änderte sie ihren Namen. Das Model entschied sich für Agnes Dean. Die ungewöhnliche Schreibweise - Agyness Deyn - pendelte ihre Mutter damals aus.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

So schnell kann es gehen: Kate Moss war im zarten Alter von 14 Jahren auf dem Flughafen JFK in New York unterwegs, als sie von der Chefin der Modelagentur "Storm" angesprochen wurde. Nur wenige Monate später hatte sie einen Werbedeal mit Calvin Klein in der Tasche.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

1989 war das Jahr von Pamela Anderson. Bei einem Footballspiel wurde mit der Kamera auf das begeisterte Publikum geschwenkt. Dort saß die 22-jährige Pamela Anderson. Sie bekam sofort eine Einladung zu Werbeaufnahmen. Damit war sie plötzlich in aller Munde und konnte noch im selben Jahr ihr erstes Playboy-Cover ergattern.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Marilyn Monroe alias Norma Jeane Baker arbeitete in einer Rüstungsfabrik. Dort fotografierte sie ein Fotograf vom YANK-Magazin. Das Foto wurde veröffentlicht und der Fotograf ermutigte sie dazu, an ihrer Karriere zu arbeiten, weil sie so heiß wäre. Der Rest ist Geschichte ...

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Tila Tequila wurde einfach so von einem "Playboy"-Scout in einer Shopping-Mall angesprochen. Vorher war sie in einer Gang, dort wurde sie sogar Zeugin einer Schießerei.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Mel Gibson wollte eigentlich nie berühmt werden. Als Theater-Schauspieler war er zufrieden. Ein Freund sagte ihm damals, dass gerade die Castings für die Rollen für "Mad Max" laufen und er doch mal hingehen solle. Am Abend vor dem Casting wurde er jedoch in eine Schlägerei verwickelt und kam mit allerlei Blessuren zum Vorsprechen. Der Regisseur war davon überzeugt, dass der Film unbedingt Freaks braucht und ließ ihn eine Runde weiter. Die Rolle bekam er schlussendlich.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Der überaus sportliche Jason Statham wurde während eines Workouts von einem Modelagenten entdeckt. Er modelte dann für "French Connection". Zufälligerweise war der Chef des Labels auch noch Produzent des Films "Bube, Dame König, grAS", wo er seine erste Rolle bekam.

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Der Schnurbart verrät es schon: Burt Reynolds ("Spiel ohne Regeln") wollte Polizist werden. Doch alles kam anders. Im Junior-College sollte er vor allen Mitschülern Shakespeare vorlesen. Sein Professor war begeistert und ermutigte ihn, in einem Theaterstück mitzuspielen. Seine Darbietung war so gut, dass er ein Stipendium am Hyde Park Playhouse in New York gewann. Sein guter Ruf als Schauspieler eröffnete ihm seitdem unendlich viele Möglichkeiten, zum Beispiel "Deliverance" und "Ein ausgekochtes Schlitzohr".

Star werden - einfach so! Prominent durch Zufall

Die Geschichte um die Entdeckung von Steven Seagal ("Machete") halten viele für ein Gerücht. Sie lautet so: Der Agent Michael Ovitz wollte beweisen, dass er die uncharismatischste Person der Welt zu einem Star machen könne. Ovitz kannte Steven Seagal, weil der ihm Unterricht in Kampfkunst gab. Der Agent machte Steven zu seinem Versuchskaninchen. Und siehe da, es hat geklappt.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Tags:   Nena |  Castingshow

Mehr zu "The Voice"

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Gesichtspflege von lavera

Anzeige

Die Bio-Gesichtspflege von lavera zaubert einen strahlenden Teint. In den Naturkosmetik-Produkten wird auf chemische Inhaltsstoffe ganz bewusst verzichtet

Mit Gewinnspiel
TOSCA ein Duft mit Klasse

Anzeige

Sind Sie der klassische Frauentyp, der den eleganten Auftritt liebt? Dann ist TOSCA der passende Duft für Sie.

Mit Gewinnspiel