• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » AKTUELL

Der Fluch des frühen Ruhms


Silvia Seidel: Die Depressionen haben ihr Leben zerstört


Silvia Seidel wurde nur 42 Jahre alt.
Foto: Imago
Silvia Seidel wurde nur 42 Jahre alt.
Als Ballerina Anna feierte Silvia Seidel ihren größten Erfolg.
Foto: PR
Als Ballerina Anna feierte Silvia Seidel ihren größten Erfolg.

Silvia Seidel schien die ganze Welt offen zu stehen, als sie in den Achtzigerjahren über Nacht berühmt wurde.

Als Ballerina Anna tanzte sich die damals 17-Jährige in der gleichnamigen ZDF-Weihnachtsserie in die Herzen von Millionen Zuschauern.

Doch nach dem Sensations-Erfolg kam nicht die große Karriere, sondern der schleichende Absturz.

"Ich habe mein Leben damit verbracht, unberühmt zu werden", sagte Silvia Seidel einmal im Interview.

Jetzt ist der ehemalige TV-Star tot. Gestorben mit nur 42 Jahren. Selbstmord, allem Anschein nach. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Bereits in der vergangenen Samstag wurde die Schauspielerin tot in ihrer Münchner Wohnung gefunden. Die Feuerwehr fand Silvia Seidel in ihrer Küche, neben ihr ein Abschiedsbrief. Die Wirtin ihrer Stammkneipe hatte die Beamten alarmiert, nachdem sie die Schauspielerin bereits mehrere Tage nicht mehr in dem Lokal erschienen war.

Vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen nahm der dramatische Absturz der einst gefeierten Serienheldin bereits seit Jahren seinen unaufhaltsamen Lauf. 1992 wählte Silvia Seidels Mutter Hannelore (†52) den Freitod - wegen Depressionen. Es ist dieselbe heimtückische Krankheit, von der auch die Tochter später befallen werden sollte. Genau 20 Jahre später schied auch sie nun freiwillig aus dem Leben.

Seit dem großen Erfolg von "Anna" 1987 kämpfte Silvia Seidel um neue Rollenangebote, zumeist erfolglos. An den Ruhm der Serie konnte sie nie anschließen - für die meisten blieb sie stets die süße Primaballerina.

"Die Rolle der Anna hat mir mein Leben versaut", erklärte Silvia erst im vergangenen Jahr. "Ich konnte nicht mehr über die Straße gehen, ohne angesprochen zu werden, ich war nicht mehr Silvia, sondern Anna."

Es war die Rolle ihres Lebens. Als "Anna" ist Silvia Seidel hoch geflogen - und tief gefallen. Und es sollte ihr bitteres Schicksal werden, dass sie nie aus dem Schatten ihres frühen Ruhms hinaustreten konnte.

FOTOGALERIE

Viele Kinderstars können nicht an den frühen Ruhm anknüpfen

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Drogen-Eskapaden, Alkohol-Exzesse, Psycho-Krisen - bei Kinderstars scheint der Absturz schon vorprogrammiert zu sein.

In den Himmel gelobt und dann eiskalt fallen gelassen: Wer schon in frühen Jahren extrem erfolgreich war, versinkt danach oft in der Bedeutungslosigkeit. Viele Kinderstars machen im Erwachsenenalter nur noch mit Abstürzen Schlagzeilen.

Aber natürlich gibt es auch Positiv-Beispiele. Leonardo DiCaprio unter anderem hat den Sprung vom Kinderstar zum erfolgreichen Schauspieler geschafft.

Hier sind die Kinderstars und ihre Schicksale >>

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Als ehrgeizige junge Ballerina "Anna" hat sich Silvia Seidel in den Achtzigerjahren in die Herzen der Fernsehzuschauer getanzt. Die gleichnamige ZDF-Weihnachtsserie machte die damals 18-Jährige über Nacht zum Star.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Zeitlebens versuchte Silvia Seidel an den großen Erfolg von damals anzuknüpfen - vergeblich. Abgesehen von kleineren Rollen konnte die Schauspielerin in der Filmindustrie nie wieder wirklich Fuß fassen. Mit 42 Jahren nahm sich Silvia Seidel das Leben. Sie soll an Depressionen gelitten haben.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Patrick Bach (44) war damals der Co-Star an der Seite Silvia Seidel und spielte "Annas" besten Freund Rainer. Der Schauspieler taucht seither zwar immer wieder in TV-Produktionen auf, der ganz große Erfolg blieb allerdings aus.

In diesem Jahr war Patrick Bach dann wieder in einem Tanz-Format zu sehen: Er nahm an der RTL-Show "Let's Dance" teil.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

So süß, so unschuldig: Als Britney Spears (30) 1999 mit "Baby One More Time" der internationale Durchbruch gelang, hatte die damals 17-Jährige schon eine beachtliche Karriere hinter sich.

In den Neunzigerjahren nahm sie an der Talentshow "Star Search" teil und moderierte sie den amerikanischen "Mickey Mouse Club".

Der kometenhafte Aufstieg von Britney Spears schien unaufhaltsam zu sein - bis die Sängerin 2008 völlig abstürzte. Mit 26 wurde Britney Spears in eine psychatrische Klinik eingewiesen, das Sorgerecht für ihre beiden Söhne wurde ihr vorübergehend entzogen, sie wurde sogar entmüdigt und ihr Vater als neuer Vormund eingesetzt. In den Monaten zuvor war Britney Spears in der Öffentlichkeit immer wieder durch seltsames Verhalten aufgefallen: Sie rasierte sich eine Glatze, fuhr mit Baby im Arm ohne Führerschein Auto, nahm haufenweise verschreibungspflichtige Medikamente...

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Es dauerte Monate, bis sich Britney Spears aus ihrer Krise befreit hatte. Mittlerweile ist die Sängerin wieder stabil, möchte sogar demnächst ihren Verlobten Jason Trawick (40) heiraten.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Macaulay Culkin - das ist der süße Fratz aus "Kevin allein zu Haus" und "Kevin allein in New York". Es gibt wohl kaum jemanden, der die Kult-Filme aus den 90ern nicht gesehen hat. Aber den Menschen hinter dem Kinderstar kennt kaum jemand...

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Seinen letzten Erfolg feierte Macaulay Culkin mit 13 Jahren in "Richie Rich". Das ist 18 Jahre her. Inzwischen ist der Kinderstar von damals 31 und macht vor allem mit Drogenskandalen Schlagzeilen. Zuletzt hieß es, der Schauspieler sei sogar heroinabhängig. "Macaulay Culkin ist süchtig nach Drogen und das wird ihn umbringen", sagte jüngst ein Freund. Klingt, als sei die Lage wirklich dramatisch...

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Wie niedlich die kleine Lindsay Lohan (26) mal war: In Filmen wie "Ein Zwilling kommt selten allein" oder "Freaky Friday" an der Seite von Jamie Lee Curtis (53) hatte sie als Kinderstar ihren Durchbruch.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Nach einem Intermezzo als Sängerin findet man Lindsay Lohan heute meist in den Klatsch-Spalten. Es geht um Sex, Drogen und Alkohol. Sie musste bereits eine Haftstrafe verbüßen, landete in der Rehab, vor Gericht... Erst seit wenigen Monaten steht Lindsay wieder vor der Kamera. In "Liv & Dick" schlüpft sie in die Rolle der Elizabeth Taylor (†79). Vielleicht kriegt sie ja doch noch mal die Kurve...

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

River Phoenix war DER Teenie-Star der 80er. 1986 wurde er mit dem Film "Stand By Me" weltberühmt. Danach ging es mit dem hoffnungsvollen Schauspiel-Talent steil bergab. Am 31. Oktober starb River Phoenix mit gerade mal 23 Jahren an einer Überdosis Heroin und Kokain in den Armen seines Bruders Joaquin (37). In seinem Blut wurde außerdem Valium, Cannabis und andere Drogen festgestellt.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

"Schni Schna Schnappi, Schnappin Schnappi Schnapp" - mit dem Song "Schnappi, Das Kleine Krokodil" lieferte die damals achtjährige Joy Gruttmann 2004 einen wahren Ohrwurm. Auf einen Schlag war das kleine Mädchen ein Star. Sieben Jahre später sagte Joy im Interview: "Nach all dem, was ich erlebt habe, würde ich das nicht wieder tun. Nach dem Hit konnte ich mich nur schwer in der Schule integrieren. Ich wurde immer gehänselt."

Die Preise und Auszeichnungen von damals habe sie im Keller verstaut. Jetzt will Joy erstmal Abitur machen und danach studieren. Mit einer Gesangskarriere hat sie abgeschlossen.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Dieses Mädchen kennt wirklich JEDER! Astrid Lindgrens (†94) Romanfigur Pippi Langstrumpf ist die Heldin von Millionen Mädchen. Die Buchverfilmungen aus den 60er Jahren waren ebenfalls ein sensationeller Erfolg.

Inger Nilsson schlüpfte damals im Alter von 10 Jahren in die Rolle der Pippi Langstrumpf. Ihr Gesicht ist seither untrennbar mit der Rolle verbunden.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Während Pippi Langstrumpf in der Fantasie ihrer Fans für immer ein kleines Mädchen bleibt, ist Inger Nilsson heute 54 und schlägt sich mit Gelegenheitsjobs als Schauspielerin durch. 2009 nahm sie an der schwedischen Variante des "Dschungelcamps" teil

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Anfangs war Aaron Carter (24) vor allem als der kleine Bruder von "Backstreet Boy" Nick Carter (32) bekannt. Allerdings legte der süße Blondschopf zwischen 1996 und 2000 eine respektable Karriere als Sänger hin.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Als der Erfolg ausblieb, ging es auch psychisch mit Aaron Carter bergab. Seit 2008 checkte der ehemalige Kinderstar zweimal in eine Entzugsklinik ein, um seine "seelischen und spirituellen Probleme" zu lösen.

Drogen, falsche Freunde, das Vermögen pfutsch - der Ruhm von einst ist für Aaron Carter heute nur noch eine Erinnerung.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Jaleel White (35), besser bekannt, als Steve"die Nervensäge" Urkel aus dem TV Hit "Alle unter einem Dach". Der Serienrenner lief elf Jahre sehr erfolgreich.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Seit dem hatte der Kinderstar White nur noch kleinere Gastauftritte in Serien, wie "Der Prinz von Bel Air" oder "Full House". 2006 hieß es, dass er sich mit einer Überdosis das Leben genommen hat. Nur ein Gerücht. Heute lebt Jaleel White eher zurückgezogen in den USA und hat hin und wieder kleinere Gastauftritte in Filmen oder Serien.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Ihre erste richtige Rolle hatte Drew Barrymore (36) im alter von sechs Jahren im All-Time-Klassiker "E.T. - Der Außerirdische. Das war der Beginn ihrer Karriere.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Doch der frühe Ruhm wurde ihr zum Verhängnis: Mit neun Jahren trank sie zum ersten Mal, mit zehn rauchte sie ihren ersten Joint. Mit 14 kam der erste Entzug.

Heute ist Drew Barrymore erfolgreicher als je zuvor. Sie ist eine der bestverdienesten Schauspielerinnen in Hollywood.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Wer ist denn dieser blonde kleine Fratz?

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Es ist Leonardo DiCaprio (37). In der Serie: "Eine Wahnsinnsfamilie" (1989) etablierte sich Leo als talentierter Jungschauspieler. Kurz darauf übernahm er die Hauptrolle in der Seifenoper "California Clan". Ein Jahr darauf spielte er im Film "Critters 3" mit.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Heute ist Leonardo DiCaprio einer der erfolgreichsten Hollywood-Schauspieler. Sein Blockbuster "Inception" von "Dark Night"-Macher Christopher Nolan war ein Riesenerfolg und in der Forbes-Liste erschien er als bestbezahlter Schauspieler!

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Goldig, war sie, die kleine Gracy aus dem TV-Hit "Die Nanny" mit Fran Drescher (54). Alle konnten miterleben, wie Madeline Zima (26) langsam erwachsen wurde. Die Serie lief von 1993 bis 1999.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Erfolg hat sie heute immernoch. Madeline Zima hatte eine große Rolle 2009 im Film "The Collector". Nebenbei hat sie immer wieder Gastauftritte in Top-Serien wie: "Grey`s Anatomy" oder "Ghostwhisperer".

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Zum Abknutschen war die süße Raven Simonè (26) als Olivia in "The Bill Cosby Show". Kaum fünf Jahre alt und schon so frech.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Heute ist Raven Symonè meist als Musikerin unterwegs. Auch nach der "Bill Cosby Show" hatte Raven Nebenrollen in erfolgreichen Filmen wie "Die kleinen Superstrolche" und Hauptrollen in "Dr. Dolittle" und "Dr. Dolittle 2". Von 2002 bis 2006 hatte sie sogar eine eigene Fernsehserie "Raven blickt durch" im Disney Channel. Mit 17 feierte sie Erfolge mit den Filmen um die Mädchenband "Cheetah Girls".

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Mary-Kate und Ashley Olsen (26) , besser bekannt als die Olsen Twins, wurden berühmt als Michelle in der Sitcom: "Full House". Mit nur neun Monaten starteten sie ihre Karriere. Es folgten Filme wie: "Eins und Eins macht Vier" oder "Ein unschlagbares Doppel".

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Mit der Zeit haben Mary-Kate und Ashley Olsen das erreicht, wovon viele junge Mädchen träumen. Sie leiten ein regelrechtes Imperium . Die beiden vermarkten sehr erfolgreich, ihr eigenes Modelabel, werben mit Accessoires und sind das Vorbild vieler Mädchen und jungen Frauen.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Aber auch ihre Karriere wurde überschattet durch die Magersuchts- und den Kokainmissbrauchsgerüchte um Mary-Kate Olsen.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Mit neun Jahren flimmerte über Millionen von Bildschirmen. Der Kinoerfolg: "My Girl" Teil 1 und drei Jahre später Teil 2, machte aus Anna Chlumsky einen erfolgreichen Jungstar.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Später fing Anna (29) an zu studieren und arbeitet mittlerweile als Restaurantkritikerin. Zwar versuchte sie noch ein paar mal ihr Glück als Schauspielerin, doch ihre Filme hatten keinen Erfolg.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

"Curly Sue - Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel": Mit diesem Film spielte sich Alisan Porter (31) an der Seite von James Belushi in die Herzen der Zuschauer.

Was wurde eigentlich aus den Kinderstars?

Heute ist Alisan Porter nur noch als Musikerin unterwegs. Nachdem Alisan im Musikfilm "The Ten Commandments - The Musical", an der Seite von Val Kilmer und Adam Lambert auftrat, veröffentlichte sie 2009 ihr Debütalbum.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Mehr Star-Themen
So kaputt ist Hollywood

Psycho-Krisen

Manche Stars sind ziemlich neben der Spur.

Zu den Storys
Volkskrankheit Depression

Grauer Alltag

Jeder zehnte Deutsche bekommt in seinem Leben eine Depression.

Alles zur Depression
Stars in Rehab

Entzugsversuche!

Die aufreibendsten Entzugsversuche.

Zu den Stars
Best of... Wencke Myhre

Schlagerikone

Wir zeigen Fotos aus dem Leben der Sängerin Wencke Myhre.

Zu den Fotos

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Gesichtspflege von lavera

Anzeige

Die Bio-Gesichtspflege von lavera zaubert einen strahlenden Teint. In den Naturkosmetik-Produkten wird auf chemische Inhaltsstoffe ganz bewusst verzichtet

Mit Gewinnspiel
TOSCA ein Duft mit Klasse

Anzeige

Sind Sie der klassische Frauentyp, der den eleganten Auftritt liebt? Dann ist TOSCA der passende Duft für Sie.

Mit Gewinnspiel