• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » AKTUELL

Gab es wirklich ein Treffen mit Steven Spielberg?


David Hasselhoff sollte Indiana Jones und James Bond spielen


David Hasselhoff
Foto: Getty Images
David Hasselhoff sollte Indiana Jones spielen

David Hasselhoff (60) ist der Knaller. Nun sorgt er wieder einmal mit großen News für Aufsehen. Denn eigentlich wäre der „Baywatch“-Star ein großer Filmstar geworden. Er war nämlich angeblich für die ganz großen Rollen im Gespräch.

“Ich bin der Typ, der für alles im Gespräch war: James Bond und Superman. Ich traf mich mit Spielberg (65) für Indiana Jones”, erzählte David Hasselhoff der britischen Zeitung „Daily Telegraph“.

Aha, David Hasselhoff als Indiana Jones! Und wieso hat das nicht geklappt? Einfach Pech, nach „The Hoff“.

“Ich erzähle meinen Kindern, dass das Leben nicht fair ist. Nehmt nicht an, dass jemand wirklich euer Freund ist. Sobald man annimmt, dass Scheiße passiert, dann ist es wirklich verdammt leicht, weiterzumachen”, erklärt David Hasselhoff weiter.

Nach etlichen Tiefs in seinem Leben fühlt er sich heute berühmter als je zuvor. Sogar Justin Bieber (18) findet David cool.

“Er wollte zu den MTV Awards ein T-Shirt anziehen, auf dem steht ‘I’m with The Hoff’. Das heißt, ich bin angesagt bei den Kids. Das bedeutet, ich bin hip”, philosophiert David Hasselhoff.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

FOTOGALERIE

Mehr Stars, die "große" Rollen spielen

Film-Biografien: Wenn Stars Stars spielen

Film-Biografie

Eine große und berühmte Persönlichkeit zu spielen, ist der Traum vieler Schauspieler und liegt dazu voll im Trend. Nicht zuletzt, weil diese Star-Rollen nicht selten mit hohen Auszeichnungen versehen werden.

Wir haben für Euch die erfolgreichsten und neusten Film-Biografien und ihre Hauptdarsteller >>

In "My week with Marilyn" spielt Michelle Williams die Sexbombe der 1950er Jahre. Für diese Rolle wurde sie 2012 für einen Oscar nominiert. Einen "Golden Globe" konnte sie schon einheimsen.

Film-Biografie

Am 1. März 2012 kommt "Die eiserne Lady" auch in die deutschen Kinos. Meryl Streep spielt in dieser Film-Biografie die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher - so überzeugend, dass sie bereits einen "Golden Globe" absahnte und den Oscar so gut wie sicher hat.

Film-Biografie

Lobeshymnen gab es auch für die Verfilmung des Lebens von FBI-Gründer J. Edgar Hoover. Im Biopic "J. Edgar" verkörpert Leonardo DiCaprio mit Hoover einen der mächtigsten und umstrittensten Männer seiner Zeit. Regie führte Clint Eastwood. Der wurde kritisiert, weil er im Film auch die nicht geklärte sexuelle Orientierung von J. Edgar beleuchtet.

Film-Biografie

Für die Rolle als König Georg VI. in "The King's Speech" erhielt Hauptdarsteller Colin Firth einen Oscar. Wohl verdient, denn König Georg VI. hatte ein großes Problem als er zum König ernannt wurde - er stotterte. Der Film bildet die Zeit ab, in der George diese Sprachstörung überwindet und seine erste Rede ansteht.

Film-Biografie


Marion Cotillard spielt in "La vie en rose" die 18-jährige Sängerin Edith Piaf, die zu diesem Zeitpunkt noch Straßensängerin in Paris war, bevor sie sich als wohl berühmteste Chanson-Sängerin der Welt etablierte. Auch Marion Cotillard wurde 2008 für diese Rolle mit dem Oscar ausgezeichnet.

Film-Biografie


Im Film „Moneyball“ spielt Brad Pitt den Baseball-Manager Billy Beane, der die Oaklands Athletics mit wenig Budget, aber mit Hilfe eines auf Statistiken basierenden Computersystems weit nach oben bringt. Spieler werden nicht aufgrund ihrer offensichtlichen Fähigkeiten eingestellt, sondern wegen statistisch berechneter Talente. Billy Beanes arbeitete erstmals in der Geschichte des Baseballs mit diesem System – mit Erfolg. „Moneyball“ ist 2012 als bester Film für einen Oscar nominiert.

Film-Biografie


Eine Oscar-Nominierung im Jahr 2011 war auch die Rolle von Mark Zuckerberg in "The Social Network" wert. Jesse Eisenberg stieg durch diesen Film um den Facebook-Erfinder in die Riege der erfolgreichen Schauspieler Hollywoods auf.

Film-Biografie


2004 spielte Jamie Foxx den legendären Musiker Ray Charles im gleichnamigen Film "Ray". Der erblindete Musiker begleitet die Dreharbeiten bis zu seinem Tod. Den fertigen Film konnte Ray Charles niemals erleben. 2005 erhielt Jamie Foxx für diese Rolle einen Oscar.

Film-Biografie


"The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit" zeigt das Leben von drei Frauen. Nicole Kidmann spielt die Schriftstellerin Virginia Woolf. Die ist zerfressen von Lethargie, Depression und psychischen Störungen. Im Buch "Mr. Dalloway" versucht sie dann ihre Gefühle zu Papier zu bringen. Ein Oscar für Nicole Kidman.

Film-Biografie


Bis 2013 soll das Leben von Lady Diana verfilmt werden. Für die Hauptrolle ist die Schauspielerin Jessica Chastain vorgesehen.

Film-Biografie


"Ali" schildert den Aufstieg des Weltklasseboxers Muhammad Ali. Gespielt wird die sportliche Legende von Will Smith, der einiges an Körpermasse zulegen musste. Für seine schauspielerische Leistung gab es zumindest eine Oscar-Nominierung.

Film-Biografie


Der 2006 oscar-prämierte Film „Capote“ bildet die Recherchearbeit von Truman Capote zu seinem Roman „Kaltblütig“ ab. Philip Seymour Hoffman spielt den Schriftsteller, der für seinen tiefen und rätselhaften Charakter berühmt war.

Film-Biografie


In "Chaplin" von 1992 spielte Robert Downey Jr. die Rolle des britischen Komikers, Schauspielers, Regisseurs, Komponisten und Produzenten Charlie Chaplin. Robert Downey Jr. wurde 1993 dafür für einen Oscar nominiert.

Film-Biografie


In einer Anwaltskanzlei als Aushilfskraft angestellt, entdeckt Erin Brockovich eine Akte, hinter der sich ein riesiger Umweltskandal verbirgt. Der Fall kommt ins Rollen: Sie verklagt das Großunternehmen PG&E und schlägt 333 Millionen Dollar für die Geschädigten raus. Im Film "Erin Brockovich - Eine wahre Geschichte" spielt Julia Roberts die Hauptrolle und erhält einen Oscar.

Film-Biografie


Salma Hayek verkörpert im Film „Frida“ von 2002 die berühmte mexikanische Malerin Frida Kahlo. Nach einem schweren Verkehrsunfall muss sie lange das Bett hüten und beginnt zu malen. Ihre Schmerzen und Träume bringt sie auf Leinwand – ohne Schönigung. Zwei Oscars räumte der Film 2003 ab.

Film-Biografie


Im Jahr 2013 kommt der Film "Game Change" in die Kinos. Darin spielt Julianne Moore die umstrittene amerikanische Politikerin Sarah Palin.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Justin Timberlake: Soundtrack für Biels neuen Film

Justin Timberlake und seine Verlobte Jessica Biel arbeiten schon bald zusammen - der Musiker wird den Soundtrack ihres neuen Films entwerfen.

Zum Artikel
Timberlake & Biel: Hochzeitsdetails

Big Party

Langsam nimmt die Hochzeit Formen an: Jessica Biel und Justin Timberlake stecken mitten in den Hochzeitsvorbereitungen.

Zur Star-News
Timberlake & Biel: Verlobungsfeier

Mit Promi-Freunden

Illustre Gäste, Ehrentanz und emotionale Reden: Justin Timberlake und Jessica Biel übten schon mal für ihre Sommer-Hochzeit.

Zur Star-News
Justin Timberlake: Ekliges Treffen mit einem Fan

Justin Timberlake war ziemlich überrascht, als ein Fan ihm unbedingt auf der Toilette die Hand schütteln wollte - vor allem, weil der Fan noch Sekunden vorher uriniert hatte.

Zum Artikel

Bilder der Stars

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Gesichtspflege von lavera

Anzeige

Die Bio-Gesichtspflege von lavera zaubert einen strahlenden Teint. In den Naturkosmetik-Produkten wird auf chemische Inhaltsstoffe ganz bewusst verzichtet

Mit Gewinnspiel
TOSCA: Eleganz hat Erfolg!

Anzeige

500 Leserinnen hatten die Nase vorn: Sie durften TOSCA ausprobieren und sich von dem zeitlosen Klassiker überzeugen.

Sie haben getestet