Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Wunderweib

Große Sorgen um Kronprinzessin Masako von Japan

Wunderweib,

Mysteriöse Krankheit

Ist es die gefürchtete „Kronprinzessinnenkrankheit“, also das seelische und körperliche Leid, das angeblich angeheiratete Thronfolgerinnen trifft, die sich mit ihrer Rolle im Palast überfordert sehen? Schwer zu sagen, doch eins steht fest: Die kaiserliche Kronprinzessin Masako von Japan (48) leidet weiter still vor sich hin. Von einer Genesung, wie Anfang des Jahres gehofft, scheint sie weit entfernt.

Nachrichten aus Japans Kaiserhaus dringen, so weiß man aus Erfahrung, nur spärlich nach außen. Zur Verwunderung vieler wurde jetzt aber erstmals vom Palast und den Hofärzten gegenüber einer angesehenen Tokioter Zeitung offen eingeräumt, dass Kronprinzessin Masako weiter gesundheitliche Probleme habe. Diese seien stressbedingt, von einer Verschlechterung ihres Zustands könne indes keine Rede sein.

Anlass dieses Statements waren Anfragen von Journalisten, die sich Sorgen machten, weil Masako über drei Monate keine öffentlichen Verpflichtungen übernahm. Ihr letzter Auftritt war am 2. Januar. Was Kronprinzessin Masako genau im Kaiserhaus nervlich belastet, wurde den Redaktionen nicht mitgeteilt. Kein Wunder also, dass das Wort „Kronprinzessinnenkrankheit“ die Runde macht. Deren Symptome sind bekanntermaßen Schwermut und Essstörungen. Ersteres trifft wohl auf Masako zu.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Kronprinzessin Masako:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: