Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Neue Post

Königin Beatrix feiert 30 Jahre Thronjubiläum

Neue Post,

Thronjubiläum: Angst vor Amok

Heute begeht in den Niederlanden Königin Beatrix (72) ihr 30-jähriges Thronjubiläum. Eigentlich ein erfreulicher Anlass, doch dieses Jahr wirft das Drama von 2009 seinen langen Schatten auf den sogenannten Königinnentag. Vor genau einem Jahr raste während des Festumzugs in Apeldoorn ein Amokfahrer in die Zuschauermenge. Sieben Menschen starben, weitere 10 erlitten Verletzungen.

Zu Ehren der Opfer wurde bereits gestern in Apeldoorn, ganz in der Nähe des Anschlagsortes, im Beisein der Königsfamilie eine Gedenkstätte eingeweiht. Damit soll „auf ewig“ an das schreckliche Geschehen erinnert werden, das die niederländische Monarchie in ihren Grundfesten erschütterte. Die Jahre zuvor hatten sich am Königinnentag Beatrix, Kronprinz Willem-Alexander (43) und Kronprinzessin Máxima (38) stets völlig ungezwungen unter das Volk gemischt und dabei sichtlich den Jubel der Massen genossen.

Seit 2009 aber regiert die Angst. Daher gab es gestern auch von vielen Bürgern Apeldoorns harte Kritik, weil die Sicherheitsmaßnahmen in ihren Augen unverhältnismäßig streng gehandhabt wurden. Kenner des Hofes glauben, dass es noch viele Jahre dauern wird, bis sich die Verhältnisse wieder normalisieren.

Auf den Thron gelangte Königin Beatrix am 30. Mai 1980, weil ihre Mutter Königin Juliana nach einem Bestechungsskandal, in dem ihr Mann Prinz Bernhard verwickelt war, das Zepter aus der Hand gelegt hatte. Wer nun spekulierte, dass Beatrix ihr Jubiläum zum Anlass nehmen könnte, ihre Krone an ihren ältesten Sohn Willem-Alexander weiter zu reichen, sah sich getäuscht: Die Königin der Niederlande ist offensichtlich kein bisschen amtsmüde.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt

Mehr Themen: