Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Neue Post

Margot Werner: Die unfassbare Tragödie hinter dem Selbstmord-Drama

Neue Post,

Trauriges Ende einer Diva

Sie hat so lange gekämpft, doch am Ende verlor sie die Hoffnung.

"Und für jeden kommt der Tag..." - als Margot Werner († 74) Mitte der 70er-Jahre ihren ersten Hit sang, wusste sie noch nicht, wie tragisch ihr Leben enden sollte.

Völlig verzweifelt stürzte sich die Sängerin ("So ein Mann, so ein Mann") jetzt aus dem Fenster im dritten Stock des Klinikums München-Bogenhausen. Warum wählte die Entertainerin, die mit Stars wie Curd Jürgens oder Klaus Kinski arbeitete, den Selbstmord?

Margot Werner soll sehr krank, vermutlich sogar unheilbar krank gewesen sein. Sie hatte starke Depressionen , litt nach einer Spritze in den Hals an einer Lähmung im Halswirbelbereich. Die Angst, für immer im Rollstuhl zu enden, schwebte stets wie eine schwarze Wolke über ihr.

Doch vermutlich traf sie das Schicksal noch härter: In ihrer Heimatstadt heißt es, sie sei überzeugt gewesen, an der Parkinson-Krankheit zu leiden.

Margot Werner soll nach unseren Recherchen deshalb immer wieder Ärzte aufgesucht haben. Die Gewalt über ihren Körper zu verlieren, wäre für die einst gefeierte Ballerina unerträglich gewesen.

Margot Werner sah keine Zukunft mehr und sie wollte vor allem eines nicht: Ihrem Mann Jochen Litt (70) zur Last fallen. Auch wenn die Liebe zu dem Hotelier, der 34 Jahre an ihrer Seite war, ihr nicht nur Glück brachte, dachte sie am Ende nur an ihn.

Für Jochen opferte sich Margot Werner schon früher regelrecht auf, verlor dadurch sogar ihr Vermögen. Mit 1,6 Millionen Euro wollte sie 2003 sein Tiroler Hotel retten, das kurz vor der Pleite stand. Vergebens. Sie verlor alles: Ihr Anwesen in München, ihren Schmuck und Stück für Stück die Hoffnung.

Als ihr Körper nun scheinbar seinen Dienst versagen wollte, sah die große Diva keinen anderen Ausweg mehr als den Tod. Wir werden sie sehr vermissen.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Katie-Holmes:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt

Mehr Themen: