Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Wunderweib

Prinzessin Caroline spielt Landesmutter am Johannistag

Wunderweib,

Feiertag in Monaco

Der Johannistag zur Sommersonnenwende wird in Monaco stets groß gefeiert. Mit Gottesdienst, Folklore und einem großen Feuer auf dem Vorplatz des Grimaldi-Palastes.

Üblicherweise schaut die gesamte Fürstenfamilie zu. Doch diesmal stand Prinzessin Caroline (55) ganz allein auf dem Schlossbalkon und winkte ihrem Volk und den Touristen zu.

Prinzessin Caroline trug zu diesem Anlass ein weißes ärmelloses Sommerkleid, um den Hals eine goldene Kette mit Schmetterlingsanhänger. Sie wirkte schlanker als sonst und strahlte fröhlich in die Menge.

Offensichtlich genoss Caroline es, mal wieder als Regentin in Monaco die Stellung halten zu dürfen, denn das Fürstenpaar weilte außer Landes und ging dabei getrennte Wege.

Fürst Albert (54) nahm in Rio de Janeiro (Brasilien) an einer Umweltschutzkonferenz teil, und Fürstin Charlène (34) wurde, wie berichtet, in Los Angeles gesichtet.

Warum Caroline am Johannistag allerdings weder ihre Tochter, noch ihre Söhne oder Prinzessin Stephanie (47) an ihrer Seite hatte, verwunderte viele Monegassen. Ein bisschen mehr Staatsräson sollte sein, meinten sie.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Prinzessin-Caroline-von-Monaco:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: