Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins Joy Shape
Wunderweib

Prinzessin Märtha Louise: Himmlische Millionen

Wunderweib,

Erfolgreiche Geschäftsidee

Erst eine vermeintliche Ehekrise, dann eine angedichtete Geschäftspleite – doch Prinzessin Märtha Louise (41) von Norwegen geht im Kampf gegen ihre Neider jetzt ganz offensichtlich als Siegerin hervor. Denn: Alle bösen Gerüchte um sie scheinen sich als haltlos zu erweisen!

Erst ließ die Königstochter über ihren Mann Ari Behn (40) auf charmante Weise Beziehungsprobleme dementieren. Zwischen ihnen beiden sei alles im Lot und die Prinzessin eine wunderbare Frau und Mutter, so der Buchautor sinngemäß. Ein schönes Kompliment nach zehn, sicher nicht immer leichten, Ehejahren. Bedenkt man, dass viele Norweger sich mit Ari Behn lange Zeit nicht anfreunden konnten…

Das Geschäftsmodell der Prinzessin – eine Engelsschule mit Seminaren, Vortragsreisen und die Publikation esoterischer Themen – ist Kritikern ebenfalls ein Dorn im Auge. Einige von ihnen prüften nach und kamen zu dem Schluss, dass Märtha Louise mit Blick auf Investitionen und Ausgaben eigentlich pleite sein müsste. Aber – falsch gerechnet. Es läuft, wie man aktuell aus königlichem Mund hört, besser als gedacht.

Gerade tourte die Prinzessin mit ihrer Freundin und Mitstreiterin Elisabeth Nordeng (44) durch Dänemark, wo ihr gemeinsames Engelsbuch nun ebenfalls übersetzt zu erhalten ist. Vor ihrer Abreise aus Norwegen verriet Märtha Louise noch schnell einem schwedischen Journalisten, dass der Verkauf ihrer Bücher prima laufe und umgerechnet schon rund vier Millionen Euro in die Kasse gespült habe. So schlecht, wie manche unken, scheint ihre Geschäftsidee wohl doch nicht zu sein...

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Märtha-Louise-von-Norwegen:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: