Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Wunderweib

Sarah Ferguson: Tränenreiche Beichte

Wunderweib,

Skandalherzogin

Ist es wirklich nur das liebe Geld, das Herzogin Sarah Furgison vor die Fernsehkamera treibt, oder ist es eine Art Profilneurose? Weiß man doch, dass viele Menschen, die einmal im Blickpunkt der Öffentlichkeit standen, schwer darunter leiden, wenn sich plötzlich ihre Popularität im freien Fall befindet.

Dass die Ex-Schwiegertochter von Königin Elisabeth gewaltige Schulden hat, hat sie selbst immer wieder bereitwillig gebeichtet. Auch vor laufenden Kameras und auch gegen Gage, versteht sich. Doch in England ist die geschiedene Herzogin Sarah Ferguson kaum noch ein Thema. In den Gazetten abgebildet wird sie meistens nur noch, wenn sie mit ihren exzentrischen Töchtern Beatrice und Eugenie als skurriles Trio auf Galas Hof hält.Dafür bietet ihr seit einiger Zeit die US-Top-Talkerin Oprah Winfrey eine Plattform. Sarah Ferguson darf in Amerika auf dem eigenen Channel der Quotenqueen ihr Seelenleben im Internet ausbreiten. Und Sarah Ferguson tut dies, weil es für sie einen Dollarregen und weitere Schlagzeilen bringt. Letztere garantieren neue TV-Auftritte und somit weitere Gagen. Dafür entblößt sich Sarah Ferguson seelisch total. Keine Sendung bei Oprah Winfrey ohne Weinkrämpfe, ohne Selbstvorwürfe und ohne Kritik an ihrem herzlosen familiären Umfeld.Sarahs neueste Selbsterkenntnis: „Ich trage Dämonen in mir!“ Und ihr Tipp an die Zuschauer: „Folgen Sie mir, dann können Sie von mir lernen.“ Was nur?, fragen sich da vermutlich viele Leute vor den Bildschirmen. Doch derlei Kritik schreckt die Herzogin Sarah Fergusonnicht. Sie verspricht vielmehr: „Ich zeige, wie man sich mit eigener Kraft aus einem dunklen Loch befreit.“ Mit einem Sinnbild veranschaulicht Sarah Ferguson ihre Worte: „Nach der Scheidung von Prinz Andrew fühlte ich mich wie ein nasse Pfütze auf dem Asphalt, aber ich habe es geschafft, trockenes Ufer zu erreichen ...“

>> Special: Hier erfahren Sie alles zu Prinz William und Kate

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: