Al Bano: "Ich empfange Zeichen aus dem Jenseits"

al bano h
Al Bano
Foto: Aristidis Vafeiadakis/ZUMA Press/Corbis

Was ist bloß mit ihm los?

Was ist denn nur in den Sänger gefahren? Wie er in einem Interview mit einer italienischen Illustrierten verrät, ist er felsenfest überzeugt: "Ich empfange Zeichen aus dem Jenseits!" Ganz schön gruselig!Al Bano glaubt tatsächlich, dass er mit Toten in Kontakt treten kann. "Wenn man nachts aufmerksam und still ist, hat es den Anschein, dass man ihre Stimmen hören kann", erklärt Al Bano. Und damit längst nicht genug der unheimlichen Andeutungen: "Es ist, als hätte ich Spezialantennen, die mir die Möglichkeit geben, mysteriöse Energien zu empfangen."Müssen wir uns etwa Sorgen um den 68-Jährigen machen? Es scheint, als hätte er den Bezug zur Realität verloren. Er selbst beschwichtigt und erklärt, das alles hänge mit seiner Erziehung in der süditalienischen Provinz zusammen. Die Erwachsenen um ihn herum hätten ihm "von Gespenstern und Toten, die aus Gräbern kamen, und von Zeichen des Teufels" erzählt. Verständlich, dass solche Erlebnisse ein Kind prägen.

Aber Al Banos Aberglaube geht noch weiter: So glaubt er z. B. auch, dass seine Anzüge sich ihn aussuchen und nicht umgekehrt. Und, dass Telefonnummern ihm etwas über den Charakter ihres Besitzers sagen. Ist das alles noch völlig normal…?

Kategorien: