Albert und Charlene gelang eine märchenhafte Inszenierung

albert charlene hochzeit h

So schöööön!

Zwar hat das deutsche Fernsehen die Fürstenhochzeit in Monaco im Gegensatz zu den königlichen Hochzeiten in Schweden und England ausgesprochen stiefmütterlich behandelt, doch das Wenige, das gezeigt wurde, versetzte die Zuschauer in eine Märchenwelt – zum Träumen schön!

Damit hat Fürst Albert bewiesen, dass er in seinem Mini-Reich Feste inszenieren kann, die weltweit keinen Vergleich zu scheuen brauchen. Dass er in diesem Fall in eigenem Interesse alle Register zog, ist verständlich, schließlich musste er 53 Jahre alt werden, um endlich mit der Frau seines Lebens vor den Traualtar zu treten. Dass er mit Charlene eine gute Wahl getroffen hat, wurde an den zwei Hochzeitstagen noch einmal bestätigt. Sie wirkte schön und würdig, geradezu perfekt.Vielleicht aber wirkte alles ein wenig zu perfekt. Soll heißen, von großer Liebe, von inniger Zuneigung war wenig zu spüren. Anders als bei Victoria und Daniel . In Stockholm stellte sich spätestens in dem Augenblick wohliges Gänsehautgefühl ein, als Victoria mit tiefer, rauchiger Stimme ihrem Volk dankte, die Liebe ihres Lebens heiraten zu dürfen.Victoria und Daniel glaubte man ihr Glück. William und Catherine auch. Nur der Windsorspross ließ sich, obwohl jung, modern und stark, derart ins Protokoll pressen, dass seine Hochzeit – im Nachhinein betrachtet – zwar schön, aber wenig spektakulär war. Ein wenig lahm, wie die Küsse auf dem Palastbalkon des Buckingham-Palastes.

Die Küssen von Albert und Charlene fielen jetzt allerdings auch nicht viel temperamentvoller aus. Große Emotionen (wie in Schweden) fehlten in Monaco ebenso wie in London. Eine Pippa fehlte auch. Dafür aber hatten Albert und Charlene eine super Gästeschar zu bieten und in der eigenen Familie hoffnungsvollen Nachwuchs vorzuweisen. Sowohl die Kinder von Prinzessin Caroline als auch von Prinzessin Stephanie lassen annehmen, dass Monaco immer in den Schlagzeilen bleiben wird – mit Liebesgeschichten, wie wir sie alle lieben.Vorerst aber werden Albert und Charlene im Brennpunkt des Interesses bleiben. Sobald sie von ihrer Südafrikatour (IOC-Pflichttermin und Hochzeitsnachklapp) zurück sind, steht die Babyfrage an. Grimaldi-Kenner prophezeien: Es wird ganz schnell kommen … In diesem Punkt also wird Charlene vermutlich Victoria und Catherine um Längen abhängen.

Kategorien: