Aldi in edel? Das gibt's tatsächlich!

aldi in edel
So edel sieht es im deutschen Aldi nicht aus...
Foto: Aldi Australien

Edles Design, der Geruch nach frischgebackenem Brot und eine tolle Auswahl - klingt nach einem Traum-Supermarkt. Gibt es aber tatsächlich bei Aldi. Aber leider bisher nur in Australien. Hier testet Aldi eine neue Luxus-Variante des Discounters.

In Deutschland sucht man nach Luxus vergebens: Auf Paletten gestapelte Lebensmittel, fahles Licht und Obst und Gemüse aus Pappkartons. So sieht ein typischer Aldi bei uns aus. Nicht schlimm, solange die Preise stimmen. Aber es geht auch anders.

In Australien hat die Supermarkt-Kette jetzt vier Läden eröffnet, in denen deutsche Aldi-Kunden vermutlich große Augen machen würden. Durchdachtes Design trifft auf frisches Obst und Gemüse, dazu viele Gourmetprodukte und eine Auswahl aus 900 Produkten.

Frische Blumen und Obst: So sieht der Luxus-Aldi in Australien aus

Bald auch Edel-Aldis in Deutschland? Dazu gibt das Unternehmen keine Auskunft. Fest steht, dass auch in Deutschland bald einige Veränderungen beim Discounter anstehen. In Frankfurt wird beispielsweise die erste Aldi-Elektrotankstelle in Betrieb genommen. Andere Neuerungen müssen folgen, denn Aldi steht mehr und mehr unter Druck.

Konkurrent Lidl gewinnt mit neuer Strategie und großem Werbekonzept mehr Marktanteile. Das geht auch an Aldi nicht spurlos vorbei. Auch der australische Markt soll bald von Lidl geentert werden. Aldi war bereits 2001 in den australischen Markt eingestiegen und betreibt rund 350 Filialen Down Under.

Die Tiefpreis-Strategie des Discount-Riesen verändert das allerdings nicht. Mit dem Slogan "Wie Marken – nur billiger" oder "Wo die niedrigen Preise zu Hause sind" macht Aldi auch in Australien Werbung.

Kategorien: