DiscounterAldi Süd plant Kundentoiletten in modernen Filialen

neue produkte bei aldi
Dienstleitungen sollen neuen Kunden akquirieren
Foto: iStock

 

Mit Kundentoiletten, Kaffeeautomaten und Hintergrundmusik auf zu neuer Kundschaft

Kundentoiletten, vielleicht auch noch ein Kaffeeautomat und Hintergrundmusik: Diese Extras sollen zukünftig die neuen Filialen von Aldi Süd bereichern, um neue Kunden zu gewinnen.

Der Lebensmitteldiscounter Aldi will mit modernen Filialen neue Kunden gewinnen und setzt dabei ganz auf Kundenfreundlichkeit. Zu diesem Zweck wird es in allen Aldi-Süd-Filialen zukünftig Kundentoiletten geben. Aber damit noch nicht genug, denn es sind weitere attraktive Dienstleistungen geplant. In einem Konzeptmarkt im Raum München wird gerade der Einsatz von Kaffee- und Rezeptautomaten sowie elektronischen Werbedisplays und Hintergrundmusik getestet.

Servicequalität wird im Konkurrenzkampf großer Supermarktketten wie Aldi, Rewe, Lidl immer wichtiger. Aldi Süd ist aber keinesfalls der erste Discounter, der auf Kundentoiletten setzt. Auch Rewe und Kaufland haben in ihren neueren Filialen bereits Toiletten installiert. Allein die Preise für Lebensmittel sind anscheinend kein ausschlaggebendes Argument mehr.

In Süd- und Westdeutschland betreibt Aldi Süd aktuelle 1850 Filialen, in denen rund 36.200 Menschen beschäftigt sind. Laut Aldis Unternehmenssprecherin sollen die von Aldi Süd neu aufgenommenen Elemente auch in anderen Filialen übernommen werden, sollten sie sich bewähren.

 

Kategorien: