Alexander Wang x H&M: Fakten zum Designer

alexander wang hm fakten ueber den designer artikel
Alexander Wang entwirft eine neue Kollektion für H&M.
Foto: H&M/Steven Klein

Im Porträt

Er ist der Auserwählte für H&M’s neuste Designer-Kollaboration: Alexander Wang. Aber was wissen Sie eigentlich über den taiwanesisch-amerikanischen Designer? Wir haben die spannendsten Fakten über H&M’s neuen Goldjungen zusammengetragen:

1. Alexander Wang ist ein echtes Wunderkind! Schon 1999, mit gerade mal 15 Jahren, präsentiert er bei der Hochzeit seines Bruders seine erste Kollektion. Wer da an ein mäßig geschneidertes Outfit denkt, liegt ganz schön daneben: Nicht weniger als 35 Looks wurden auf dem Catwalk gezeigt. Wang hatte sogar eigens Maskenbildner für Haare und Make-up engagiert.

2. Nachdem er einen Sommerkurs am Central Saint Martins College in London absolviert hat, schreibt er sich 2002 an der Parsons School for Design in New York ein – dem Designcollege der Vereinigten Staaten. Aber nur, um der Uni nach 3 Jahren und ohne Abschluss den Rücken zu kehren.

3. Danach ist er Praktikant bei einigen der größten Namen der Modebranche: Sowohl die Vogue , als auch Teen Vogue, Marc Jacobs und Derek Lam stehen auf seinem Lebenslauf. Schließlich bringt er vier selbst designte Kashmir-Pullover auf den Markt. Ganz New York ist von den schönen Stücken entzückt und Wang findet Erwähnung in der New York Times und schließlich sogar in der Vogue.

4. Die Gründung seines eigenen Labels 2007 ist der nächste logische Schritt. Er wird für seinen minimalistischen Stil und den Mix aus Schwarz und Weiß sowie seine gerade Linienführung bekannt.

5. Unter den New Yorkern findet er so schnell Fans - und noch dazu ziemlich berühmte. Die Models Erin Wasson, Dree Hemingway und Alice Dellal lieben seine Mode. Und auch von höchster Instanz erntet Wang Beifall: Anna Wintour ist bekennender Fan.

6. 2013 wurde er endgültig modisch geadelt und zum Nachfolger von Nicolas Ghesquière bei Balenciaga ernannt. Seitdem pendelt der Designer zwischen New York und Paris.

Der hart arbeitende Alexander Wang kann einem eigentlich nur sympathisch sein! (Sein Lieblingsfilm ist schließlich Clueless.) Wir freuen uns jetzt schon auf seine Kollektion für H&M und sind gespannt, wie er sich als Nachfolger von Isabel Marant, Alber Elbaz und Karl Lagerfeld macht.

Mehr News und Trends gibt's auf FACEBOOK !

Kategorien: