Alexandra Hofmann: "Meine Schwester Anita wird eine tolle Mama!"

geschwister hofmann

Geschwister Hofmann

Bei Auftritten zu ihrem neuen Album „Wir fliegen“ strahlen Alexandra und Anita Hofmann um die Wette.Kein Wunder: Die blonde Alexandra ist glücklich mit Ehemann Dietmar (38) und den Söhnen Daniel (3) und David (1), Schwester Anita (34) ist wahnsinnig verliebt in ihren Thorsten (31). Kündigt sich vielleicht auch bei ihr Nachwuchs an? Wir sprachen exklusiv mit ihrer Schwester und guten Freundin Alexandra…

Hat sich Anita durch die Liebe zu Thorsten verändert?Alexandra Hofmann: Ja, sie hat ihre innere Mitte gefunden und ist wesentlich ausgeglichener als zuvor.Es ging ihr selbst ja wegen ihrer Neurodermitis-Erkrankung sehr schlecht, und Thorsten schien das Wunder in ihrem Leben zu sein.Alexandra Hofmann: Das stimmt. Er gibt ihr sehr viel Kraft. Und seit die beiden ein Paar sind, verstehen auch wir Schwestern uns besser.Vielleicht wird Anita selbst Mutter?Alexandra Hofmann: Das ist sie ja schon zum Teil. Denn dadurch, dass wir alle auf einem Grund leben, kümmert sie sich mit um meine Söhne. Wenn zwei Kinder geboren werden, verändern sich auch die Rollen. Die Eltern sind plötzlich Großeltern, die Schwester wird zur Tante.Wie macht sich Ihre Schwester denn als Zweitmutti?Alexandra Hofmann: Sehr gut, Anita wird eine tolle Mama. Sie liebt die Kinder, und die Kinder lieben sie. Ich muss die beiden regelrecht bremsen, sonst wären sie ständig bei Anita. Deshalb haben wir jetzt abgemacht, dass sie vorher anklopfen müssen und warten, bis die Tante „herein“ ruft. Aber das klappt dann doch selten (lacht). Wir üben noch.Meinen Sie, dass Anita uns bald mit einer Schwangerschaft überrascht?Alexandra Hofmann: Ich denke, sie lässt sich noch Zeit. Sie ist gern mit den Kindern zusammen, liebt sie, ist aber auch froh, wenn sie die Kleinen abends wieder bei uns abgeben kann. Sie genießt die Zweisamkeit mit Thorsten gerade sehr.

Kategorien: