Alice Zumbé: 136 Liebesgeschichten mit viel Romantik

alice zumbe liebe buch
Alice Zumbé hat ein Buch voller Liebesgeschichten geschrieben.
Foto: privat

Was ist die Liebe? Eine Frau aus Düsseldorf hat sie gesucht, gefunden und ein Buch daraus gemacht

13 Kapitel. 136 Geschichten. Alice Zumbé aus Düsseldorf hat ein Buch über die Liebe geschrieben. Mit Startnext will sie den Druck finanzieren. Wunderweib.de veröffentlicht exklusiv eine ihrer romantischen Liebesgeschichten.

Die Liebe. Was ist die Liebe?

Was bewegt die Menschen, wenn sie über die Liebe sprechen? Welche Erlebnisse haben mein Leben rund um die Liebe bewegt? Diesen Fragen geht Alice Zumbé in ihrem Buch „Kannst Du lieben?" auf den Grund.

Die Schriftstellerin Alice Zumbé lebt und arbeitet in Düsseldorf. Sie sagt von sich selbst: „Am 14. Februar 2013 habe ich meinem Leben eine neue Wendung gegeben und eine neue Reise begonnen, auf der ich die Liebe mit ins Gepäck nahm und meinen Weg wieder fand. Heute weiß ich, wer ich bin. Ich bin 46 Jahre alt. Ich bin Mutter. Ich bin Künstlerin. Ich bin eine Geschichtenerzählerin. Ich bin die Repräsentantin von „Das Büro der Liebe“.

Es geht Selbstliebe, um das Verliebt-sein, um Freunde, um die Liebe zum Kind, um Mut, um Dankbarkeit, um Gefühle, um Sehnsucht, um Romantik und vieles mehr... das Ergebnis: 13 Kapitel und 136 Geschichten voller Liebe: Über ein Crowdfunding Projekt soll jetzt die erste Druck-Auflage realisiert werden, Details dazu gibt es am Ende der Geschichte!

Exklusiv für Wunderweib hat Alice Zumbé eine ihrer Liebesgeschichten zum Lesen freigegeben: die Geschichte "Vergangenheit trifft Gegenwart".

Mit klopfendem Herzen...

Vergangenheit trifft Gegenwart

"Vor drei Monaten hatte ich wieder Kontakt zu einer Liebe meines Lebens aufgenommen. In der Zwischenzeit war mein Leben so reich gefüllt mit den Erlebnissen um mich herum, dass ich gar nicht mehr daran gedacht hatte, dass er sich für ein Treffen noch bei mir melden wollte. So erhielt ich völlig unerwartet an diesem Tag die angekündigte Nachricht, in der er mich wissen ließ, dass er die kommende Woche für einige Tage nach Düsseldorf kommen wollte und sich freute, wenn ich Zeit für ein Treffen hätte. Ich las die Worte, die dort geschrieben waren und spürte wie sehr mein Herz dafür entflammte ihn nach so vielen Jahren wiederzusehen. So antwortete ich ihm, dass wir uns gerne abends an seinem Ankunftstag treffen könnten. Eine Mischung aus Vorfreude und Neugier begleitete mich nun für die nächsten Tage bis zu unserem Treffen.

Am Tag unserer Zusammenkunft steigerte sich meine Aufregung so sehr, dass ich mit klopfendem Herzen bereits fünfzehn Minuten früher am vereinbarten Treffpunkt eintraf. Dort versuchte ich mich zu entspannen und einfach wieder Raum zu lassen für das, was kommen würde. Doch während ich dem Sonnenuntergang am Rhein entgegen blickte, sausten tausend Gedanken durch meinen Kopf. Erinnerungen an damals, die Fragen danach auslösten, ob er sich äußerlich verändert hatte. Wie es sich für mich anfühlen würde, wenn ich ihn sah. Was er über die vergangenen Jahre erzählen würde und vieles mehr. Doch eines wusste ich genau. Ich brachte Liebe mit. Die Liebe zu mir selbst und meinem Leben, die mich diesen Moment genießen ließ, an dem ich einem Freund begegnen würde, mit dem ich schöne Erlebnisse mit viel Liebe verband, der viele Jahre eine große Bedeutung für mich hatte und durch den ich viel über mich selbst lernte.

.....................................❤

Herausgerissen aus meinen Gedanken erhielt ich eine Nachricht von ihm, dass er sich fünf Minuten verspätete, aber schon auf dem Weg war. Ich schaute in die Richtung, aus der ich ihn erwartete. Nach einer gefühlten Unendlichkeit sah ich ihn dann aus der Ferne auf mich zukommen. Mein Herz fing wie wild an zu schlagen und die Zeit seiner Annäherung verging wie in Zeitlupe. Ich stellte fest, dass er sich äußerlich überhaupt nicht verändert hatte und es fühlte sich so an, als wenn die Zeit stehen geblieben wäre. Die vielen Jahre Distanz nie existiert hätten.

.................❤

Als er mich wenige Meter vor meinem Platz schließlich auch entdeckte, hielt mich nichts mehr auf meinem Stuhl. Meine ganze Anspannung entlud sich in dem einzigen Wunsch ihm entgegen zu laufen und ihm nahe zu sein. Ihn zu begrüßen und zu umarmen. Fast fielen wir uns in die Arme, so ungestüm war der Ausdruck meiner Gefühle und meine Freude darüber ihn endlich zu sehen. Für mich war es ein unvergesslicher Moment, den ich erst einmal nicht mehr loslassen wollte. So umarmten wir uns dann auch innig und ausdauernd, um uns Zeit zu geben zu begreifen was da gerade passierte. Alles was nun zählte war die Gegenwart. Nichts war wichtiger als der Moment des Augenblicks und die Wahrnehmung dieses mit allen Sinnen, die mir zur Verfügung standen.

..............................................................❤

Ich ließ mich treiben. Auf dem Fluss des Lebens und verschwand keinen Gedanken daran, wohin es mich trieb. So hörte ich ihm zu und er hörte mir zu. Wir erzählten uns die Geschichten unseres Lebens der letzten Jahre und erfreuten uns gegenseitig an dem Gehörten. Wir genossen jede Sekunde des Zusammenseins und manchmal folgte ich auch meinem Wunsch ihn zu berühren. Er tat es mir gleich und so fanden unsere Hände immer wieder den Weg zum Körper des anderen. Fassbare Realität, die uns half zu begreifen, dass dies wirklich alles real war und wir uns tatsächlich nach dieser langen Zeit gegenüber saßen.

...❤

So verstrich die Zeit, deren Grenzen für uns jedoch keine Bedeutung hatte. Ich fühlte wieder die Verbundenheit mit diesem Menschen, die ich vor vielen Jahren gefühlt hatte und doch gab es eine wichtige Veränderung. Jeder von uns hatte sich weiterentwickelt und so entdeckten wir vieles Neues an dem anderen mit dem Gefühl der Vertrautheit aus der Vergangenheit und der Freude an dem Neuen. Nach ein paar Stunden wechselten wir die Örtlichkeiten und beugten uns der späten Stunde, die für andere den Feierabend eingeläutet hatte.

.......................................❤

Ich hatte kurz zuvor den Mut gefunden meinen Gefühlen den richtigen Ausdruck an Worten zu verleihen und sagte ihm, dass ich mich noch nicht trennen wollte und das Gefühl hätte, dass wir noch viel mehr Zeit miteinander verbringen wollten. Es erging ihm genauso, weshalb er dann auch die neue Lokalität vorschlug. Dort ergaben wir uns dann weiter dem Moment des Erlebens.

.............................❤

Der unbeschreibliche Wunsch nach Nähe zwischen uns und die Tatsache, dass auch dieses Lokal den Feierabend einläutete, veranlasste ihn mich zu fragen, ob wir noch im Hotel etwas trinken wollten. Keinen Augenblick zögerte ich seine Frage mit „ja“ zu beantworten und folgte meinem Herzen. Uns beiden war auch in diesem Moment nicht klar wohin das alles führte. Doch spielte es keine Rolle,denn das einzig wichtige war weitere Zeit, die wir miteinander hatten. Egal wie und egal wo.

Die ganze Nacht bis in die frühen Morgenstunden gehörte dann uns. Sie war gefüllt mit wunderschönen Momenten voller Liebe und Nähe . Und wir beschlossen uns wiederzusehen bevor er die Stadt verlassen würde. So verabredeten wir uns für den nächsten Abend. Keine Worte würden unser nächstes Treffen besser beschreiben, als die vorangegangenen unserer ersten Zusammenkunft. Wir tauchten in jeden Moment ein, nahmen ihn mit allen Sinnen wahr, ließen ihn los und freuten uns auf den nächsten, der folgte.

......................................................................❤

Wir genossen die Gegenwart ohne Erwartung an das Morgen. Es waren viele Momente puren Glücks und bedingungsloser Liebe. Sie ließ uns die Freiheit, dass jeder danach wieder in sein eigenes Leben eintauchte ohne dem anderen zu folgen.

Bis heute bleiben die wunderschönen Erinnerungen an diese Zeit, das Gefühl von Verbundenheit und das Wissen um eine weitere, erlebte Liebesgeschichte in meinem Leben."

***

Noch mehr Liebesgeschichten von Alice Zumbé?

Auf der crowdfunding Plattform „startnext“ präsentiert Alice Zumbé nun ihr Buch-Projekt, um mit Hilfe von vielen die erste Druckauflage zu finanzieren. Dort kann das Buch bis zum 04. Januar 2015 vorbestellt werden. Den sogenannten „Supporter“ erwarten „Dankeschöns“ in verschiedenen Varianten: www.startnext.de/kannst-du-lieben

Weiterlesen: So finden Single-Mamas eine neue Liebe

Kategorien: