Alicia Silverstones freundliche Diät

alicia silverstones freundliche diaet

Foto: Getty Images

Vegan abnehmen

Sie wollen gesund abnehmen und bewusster Leben? Wie wäre es mit einer veganen Diät? Alicia Silverstone versucht uns in ihrem Buch diese Ernährung schmackhaft zu machen.

Was ist „The Kind Diet“?

Was tischt uns Alicia Silverstone denn da auf? Die Schauspielerin liebt Tiere in Haus und Hof, aber nicht auf dem Teller! Darüber hat sie sogar ein Buch geschrieben. Doch wer jetzt denkt, dass dies nur ein weiteres Werk über den Gesundheitswahn der Stars ist, der irrt!

In ihrem Buch „The Kind Diet“ erklärt Alicia Silverstone, wie man mit rein pflanzlicher Nahrung gesund abnehmen kann.

„The Kind Diet“ von Alicia Silverstone (Rodale Pr, um 21 Euro) hier bei Amazon.de bestellen >>

Die Schauspielerin spricht dabei aber nicht nur Veganer an, sondern möchte auch Fleischesser an den pflanzlichen Lebensstil heranführen.

Zusätzlich gründete der Hollywood-Star den Webblog „The Kind Life“. Veganer und die, die es werden wollen, können sich darin stets mit Alicia Silverstone über die neusten Rezepte und umweltfreundlichen Produkte austauschen.

Von Pamela Anderson bis Christina Applegate: Hollywood-Stars, die auch auf Fleisch verzichten, finden Sie in unserer Galerie (16 Bilder).

Die 33-Jährige verzichtete bereits seit dem zarten Alter von acht Jahren auf Fleisch. Außerdem ist sie ein aktives Mitglied der Organisation PETA, in der sie sich für einen artgerechten Umgang mit Tieren einsetzt. Vielleicht nannte sie ihr Buch auch deshalb „The Kind Diet“, also „Die freundliche Diät“.

Freundlich ist die Diät allerdings nicht zu Genießern, denn die müssen dabei auf alle tierischen Produkte verzichten, das heißt vor allem Fleisch, Käse, Eier, Milch, Fisch, aber auch weißer Zucker, Süßstoff, Kaffee und Alkohol sind vom Essensplan gestrichen.

Um allen Nicht-Veganern den Einstieg in ihr Abnehm-Programm zu vereinfachen, gliedert Alicia Silverstone ihr Buch in drei Stufen. In der ersten Stufe „Flirts“ wird nach und nach Fleisch durch pflanzliche Nahrungsmittel ersetzt. In der nächsten Phase „Vegans“ verzichtet man bereits völlig auf Fleisch, darf aber gelegentlich noch Käse oder Joghurt essen. Wer es in die dritte Phase schafft, kann sich als „Superhero“ bezeichnen – ab sofort bestimmen ausschließlich Getreide, Gemüse und Obst den Speiseplan.

Was sind die Vorteile veganer Ernährung?

Jetzt heißt es für alle Liebhaber von Käse, Fleisch und Co. hart bleiben! Das gelingt vielleicht, wenn man sich die Vorzüge veganer Ernährung ins Gedächtnis ruft: Gewichtsverlust, reine Haut und zusätzliche Energie sind nur ein paar davon.

Ein Leben auf rein pflanzlicher Basis kann Fettleibigkeit, Herzerkrankungen, Diabetis Typ Zwei sowie bestimmten Krebsarten (zum Beispiel Darm-, Brust- und Lungenkrebs) vorbeugen. Außerdem werden durch die begrenzte Auswahl an Lebensmitteln weniger gesättigte Fettsäuren und Cholesterin mit dem Essen aufgenommen; dafür aber mehr Vitamin C , Magnesium, Ballaststoffe und Kalium.

Zugegeben, das klingt super! Aber es sollte jedem bewusst sein, dass es durch den Verzicht auf tierische

Produkte zu einem Mangel an Eiweiß, Calcium, Eisen, Vitamin B12 und Vitamin D kommen kann. Allen Neu-Veganern wird diese Diät sicher nicht leicht fallen, denn sie erfordert eine radikale Ernährungsumstellung. Ob diese langfristig sinnvoll ist, hängt von jedem selbst ab.

Fatburner Lebensmittel: Leicht abnehmen auf COSMOPOLITAN Online >>

Promis: Alles aus dem Leben der Stars auf JOY Online >>

Kategorien: