Andrea Berg: Das rührende Versprechen an ihre verstorbenen Schwiegereltern

andrea berg schwiegereltern versprechen b
Andrea Berg: Ein Versprechen des Herzens
Foto: wenn.com

Denn die Liebe hört niemals auf

"Glücklich seid ihr zwei gegangen, immer mit dem gleichen Schritt, was einer vom Schicksal hat empfangen, trug der andere liebend mit."

Bewegende Worte des Abschieds – Andrea Berg (47) kann die Tränen nur schwer zurückhalten. Denn ein neuer Schicksalsschlag erschüttert ihr Leben. Nur zwei Monate nach ihrer geliebten Schwiegermutter Inge Ferber (†83), verließ auch Schwiegervater Karl Ferber (†88) für immer diese Welt.

Nach dem Tod seiner großen Liebe verlor der Hotelier offenbar allen Lebensmut, wurde von Tag zu Tag schwächer. Im Himmel ist er nun wieder bei seiner Inge. Der Verlust ihrer herzensguten Schwiegereltern bricht Andrea Berg fast das Herz..

Für sie war das Paar, das über 40 Jahre verheiratet war und gemeinsam das Hotel „Sonnenhof“ groß machte, ein Vorbild. Deshalb gab sie den beiden ein rührendes Versprechen: Sie führt das Lebenswerk der beiden fort. Wie wir exklusiv erfuhren, hatte die Sängerin das ihrer Schwiegermama Inge Ferber noch zu Lebzeiten geschworen. Mit Ehemann Uli Ferber (53) und der Familie will sie sich um den „Sonnenhof“ kümmern, so das wunderbare Vermächtnis der beiden bewahren.

Ein Versprechen, das ihre Herzen für immer verbindet. Trotz ihrer tiefen Trauer blickt Andrea Berg tapfer nach vorne. Am 19./20. Juli findet in ihrer Heimat Aspach ihr „Open Air“-Konzert (Karten für den 19. Juli unter www.andrea-berg.de ) statt. Denn in der Musik findet die Sängerin Kraft. Und ganz bestimmt werden ihre Schwiegereltern in ihrem Herzen bei ihr sein.

Kategorien: