Andrea Berg: "Mein Papa ist sicher sehr stolz"

andrea berg papa h
Auf der Bühne lässt Andrea Berg sich von positiven Gefühlen tragen
Foto: Getty Images

Vor knapp zwei Jahren starb ihr Vater

Diesen Abend wird Andrea Berg (46) nie mehr vergessen. Bei der Aufzeichnung ihrer Jubiläums-Show „20 Jahre Andrea Berg“ (Ausstrahlung: 12.01.2013, 20.15 Uhr im ARD) durchlebte die Schlager-Königin ein Wechselbad der Gefühle: „Dieser Abend hat mich tief berührt. Es war sehr intensiv. Dass alle meine Lieben bei mir waren, ist unbeschreiblich“, gesteht sie.

Familie, Freunde und viele ihrer Kollegen waren nach Offenburg (Baden) gekommen, um mit ihr eine tolle Party zu feiern. Einer aber fehlte: Papa Jürgen Zellen († 68). Er starb vor zwei Jahren an Krebs.

Der Feuerwehrmann hatte immer an seine Tochter geglaubt, sie in jedem Moment ihres Lebens unterstützt. Bei ihrem größten Augenblick war er nicht da. „Er konnte zwar nicht da sein, aber dafür viele Kumpels und seine besten Freunde. Papa ist in meinem Herzen immer bei mir. Und ich bin mir sicher, dass er im Himmel wahnsinnig stolz auf mich ist“, erzählt Andrea .

Dann ergänzt sie liebevoll: „Wenn es da oben Türen gibt, würde er vor Stolz durch keine hindurchpassen. Ich weiß genau, dass er denkt: ,Schau mal, das ist mein Mädchen.‘“

Gerade für Andreas Mama Helga (68) war der Abend etwas ganz Besonderes. Immer wieder wischte sie sich verstohlen eine Träne aus den Augenwinkeln, lächelte ihrer Tochter zu. „Ich war glücklich, dass sie bei mir war“, gibt die Sängerin zu.

Jetzt freut sich Andrea Berg auf die Zukunft. Denn sie hat große Pläne. „Jetzt werde ich ein paar Bücher lesen und neue Kräfte sammeln. Danach freue ich mich auf mein erstes eigenes Kochbuch, das im Februar erscheint.“ Und bestimmt wird dann ihr Papa wieder wahnsinnig stolz auf „sein Mädchen“ sein.

Kategorien: