Andreas Gabalier: Der brave Bub aus den Bergen ist plötzlich ein Playboy

andreas gabalier playboy b
Andreas Gabalier - Ist er inzwischen zum Playboy geworden?
Foto: imago / Viennareport

Hat er denn gar kein schlechtes Gewissen?

Ruhm und Erfolg verderben den Charakter. Und dagegen ist nicht einmal Sänger Andreas Gabalier (27) gewappnet…

Er sah aus wie der nette Junge von nebenan. Schüchtern, zurückhaltend und bodenständig. In kleinen Kneipen spielte er auf seiner Gitarre, auf der Bühne umklammerte er nervös das Mikrofon. Das war Andreas Gabalier vor seinem Durchbruch als Schlager-Superstar in 2011.

Heute ist davon nicht mehr viel zu sehen. Der selbst ernannte „Volks-Rock ’n’ Roller“ hat sich sehr verändert. Aus dem braven Bub aus den Bergen ist ein Sprüche klopfender Playboy geworden: Bei seinen Konzerten springt er halb nackt auf der Bühne herum, ist von leicht bekleideten Frauen umgeben und schreibt seinen weiblichen Fans die Autogramme auf den Busen.

„Die Frauen stehen bei mir Schlange…“

Doch damit nicht genug – plötzlich brüstet er sich sogar mit Groupies und Frauen, die bei ihm Schlange stehen. Dazu macht er anzügliche Bemerkungen über Techtelmechtel mit seinen Fans. „Ich bin für jedes Abenteuer zu haben“, prahlt er stolz. Eindeutiger könnte er nicht andeuten, was er mit den jungen Frauen nach einem Konzert hinter der Bühne treibt.

Hat er solche platten Sprüche wirklich nötig? Offenbar ja, denn Andreas Gabalier scheint keine Skrupel mehr zu haben. Er nutzt seine Berühmtheit dazu aus, um Frauen zu verführen. Und anscheinend hat er dabei nicht einmal ein schlechtes Gewissen – und posaunt: „Ein Gentleman genießt und schweigt.“

Sein kometenhafter Aufstieg und der damit verbundene Erfolg ist dem Alpen-Rocker wohl zu Kopf gestiegen. Denn sein Playboy-Verhalten hat überhaupt nichts mehr mit dem alten, netten Andreas Gabalier von vor zwölf Monaten zu tun.

„Was ist nur in ihn gefahren?“, fragen sich viele Fans. Vielleicht hat der Sänger die Trennung von seiner großen Liebe Sabrina (26) im vergangenen Oktober noch nicht überwunden. Vielleicht ist es sein verletzter Stolz und die Leere in seinem Herzen, die ihn so verändert haben. Selbst wenn – es scheint ihm egal zu sein. Er tönt: „Ich genieße mein Single-Leben total. Die ganzen Möglichkeiten sind der Hammer!“

Ja, er wäre nicht der erste Shooting-Star, dem Ruhm und Erfolg den Charakter verderben…

Kategorien: