Angeberwissen zur Oscar-Verleihung

angeberwissen oscar
Angeberwissen zu den Oscars
Foto: iStock.com

Wissen zu den Oscars

Am Sonntag werden die Academy Awards in Los Angeles verliehen. Mit diesem Angeberwissen können Sie garantiert auf jeder Oscar-Party punkten.

In der Nacht vom 22. auf den 23. Februar 2015 findet die 87. Oscar-Verleihung statt. Mittlerweile sind die Academy Awards zum popkulturellen Ereignis geworden. Mit diesem Angeberwissen können Sie überall perfekt mitreden.

Drei Filme, drei Hauptpreise

Seit Anbeginn der Oscar-Verleihungen 1929 haben nur drei Filme in allen fünf Hauptkategorien gewonnen. Diese Filme sind: „Es geschah in einer Nacht“ von 1934, „Einer flog über das Kuckucksnest“ von 1975 und „Das Schweigen der Lämmer“ von 1991. Die Hauptkategorien sind Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin und bestes Drehbuch.

Die Trophäe

Der Oscar ist 35cm hoch, 4kg schwer und sein Materialwert beträgt etwa 250 Euro, da er aus einer mit Gold überzogenen Kupfer-Zinn-Legierung hergestellt wird. Während des zweiten Weltkrieges war das Innere des Oscars aufgrund von Materialmangel aus Gips. Die Figur stellt einen Ritter dar, der auf einer Filmrolle steht und sich auf ein Schwer stützt. Die Filmrolle zeigt fünf Speichen, die symbolisch für die fünf Bereiche der Filmindustrie stehen: Schauspieler, Regisseure, Autoren, Techniker und Produzenten. Entworfen wurde die Trophäe von Cedric Gibbons, der damals Art Director der MGM Studios war. Seit 1983 wird die Figur in der R.S. Owen Company in Chicago hergestellt, die Herstellung dauert etwa 40 Stunden.

Der Name „Oscar“

Zum Namen des „Goldjungen“ gibt es viele Theorien. Die populärste ist: Academy-Bibliothekarin Magaret Herrick soll gesagt haben, die Trophäe sehe ihrem Onkel Oscar ähnlich. In anderen Theorien sind Bette Davis oder Walt Disney Namenspaten des Oscars. Bis 1939 war der Oscar nur unter seinem richtigen Namen „Academy Award of Merit“ bekannt.

Kategorien: