Ankle-Boots: So trägt man die Stiefeletten!

ankle boots h
Sieht immer klasse aus: Ankle-Boots zur Röhre plus Bikerjacke. Die enge Hose in die Schuhe stecken!
Foto: Getty Images

Mit schicken Stiefeletten zum Nachstylen

Ankle-Boots (dt. Fessel-Stiefel) haben unsere Füße im Sturm erobert.

Sie reichen ein wenig über die Knöchel (oder umspielen sie) und liegen eng am Fuß an, während sie um das Gelenk herum etwas Weite haben. Ein weiteres Erkennungszeichen ist die kleine Troddel am Zipper geworden. Diese Stiefeletten sind echte Alleskönner: Sie harmonieren mit sämtlichen Hosenschnitten, die zum Knöchel hin schmal zulaufen, genauso gut wie mit allen erdenklichen Rocklängen. Dank des mittelhohen Absatzes (bis 7 cm) sind sie obendrein sehr bequem.

Ankle-Boots lieben schmal zulaufende Hosen.

Je schmaler Ihre Fesseln sind, umso niedriger darf der Schaft der Ankle-Boots sein - er sollte dann sogar unter dem Knöchel Schuh sonst etwas verloren wirken. Umgekehrt gilt: Je kräftiger die Fesseln, umso höher der Schaft. Und er sollte an einer schmalen Stelle der Wade abschließen.

Die schönsten Ankle-Boots zum Nachshoppen finden Sie in unserer Galerie!

Mehr Tricks & Trends gibt’s im MODE & BEAUTY-NEWSLETTER und auf FACEBOOK !

Kategorien: