Anleitung für eine Strickkrake

anleitung strickkrake
Die süße Strickkrake darf in Ihrem Zuhause nicht fehlen
Foto: Steffi Dobbertin/Knaur

Auch als Handpuppe

Von einfach bis schwer: Wir haben den perfekten Strickkumpel für Sie. Wie wäre es mit Krake Enno? Die detaillierte Anleitung finden Sie hier!

Ein Blick in die großen Kulleraugen dieses Meeresbewohners genügt, und man möchte ihn einfach knuddeln!

Die Abkürzungen auf einen Blick:

  • re.: Rechts
  • li.: Links
  • Rd.: Runde
  • str.: stricken
  • MS: Mustersatz
  • M.: Masche
  • Nd.: Nadel
  • zun.: zunehmen
  • U.: Umschlag
  • abk.: abketten
  • LL.: Lauflänge
  • fortl.: fortlaufend
  • R.: Reihe
  • zun.: zunehmen
  • Rdm.: Randmasche
  • abn.: abnehmen
  • übz/überz.: überziehen
  • Anschl.: Anschlag
  • knl.: Knäuel
  • N.: Nadel
  • U: Umschlag
  • Lm.: Luftmasche


Material:

  • Lana Grossa Cool Wool Merino Superfein (100 % Schurwolle; LL 160 m/50 g) in Rot, Orange, Weinrot, Violett und Rosa
  • 2 Tieraugen, Ø 10 mm (Halbperlen aus dem Bastelbedarf)
  • Filzreste und Nähgarn in Weiß und Mittelblau
  • Bastelfilz, 3 mm stark, ca. 11 cm x 3,5 cm
  • Nadelspiel und Rundstricknadel 2,5–3 mm (oder andere Stärke gemäß Maschenprobe, siehe Seite 5)
  • Stopf- oder Polsternadel
  • Sticknadel
  • Nähnadel
  • dunkle Füllwatte
  • Schere
  • Klebstoff

Größe: Sitzend misst Enno ca. 18 cm.

Tipp: Da von allen Garnfarben weniger als ein halber Knäuel benötigt wird, alternativ Reste in ähnlicher Qualität hinzunehmen oder mit weniger Farben stricken. Die Reste können fürs Inlett verwendet werden: Stricken Sie es ruhig gestreift!

Strickanleitung für eine Strick-Krake

Körper:

Der Körper wird von oben nach unten gearbeitet, beginnend mit dem Halsfinger, der später im Kopf verschwindet. 8 M in Rot anschl, auf 3 Nd verteilen (2 x 3 M, 1 x 2 M) und in Rd glatt re str. Ist bei einer Rd die Fb nicht erwähnt, diese Rd in der Fb der vorhergehenden Rd re str.

1. Runde (Rot): Alle M re str.

2. Runde: Aus jeder 2. M 2 M herausstr (= 12 M).

3. Runde: Aus jeder 3. M 2 M herausstr (= 16 M).

4.–24. Runde: Alle M re str.

25. Runde: Aus jeder 2. M 2 M herausstr (= 24 M).

28. Runde: Aus jeder 3. M 2 M herausstr (= 32 M).

31. Runde: Aus jeder 4. M 2 M herausstr (= 40 M).

34. Runde: Aus jeder 5. M 2 M heraus-str (= 48 M).

37. Runde: Aus jeder 6. M 2 M herausstr (= 56 M).

38. Runde (Orange): Alle M re str.

39. Runde (Rot): Alle M re str.

40. Runde (Orange): Aus jeder 7. M 2 M herausstr (= 64 M).

41. Runde (Rot): Alle M re str.

42. Runde (Orange): Alle M re str.

43. Runde (Rot): Aus jeder 8. M 2 M herausstr (= 72 M).

44. und 45. Runde (Orange):Alle M re str.

46. Runde: Aus jeder 9. M 2 M heraus-str (= 80 M).

47. und 48. Runde: * 9 M re, 1 M li *; von * bis * noch 7 x wdh.

49. Runde: * 8 M re, aus der 9. M 2 M herausstr, 1 M li *; von * bis * noch 7 x wdh (= 88 M),

50. und 51. Runde: * 9 M re, 2 M li *; von * bis * noch 7 x wdh.

52. Runde (Weinrot): * 8 M re, aus der 9. M 2 M herausstr, 2 M li *; von * bis * noch 7 x wdh (= 96 M).

53. Runde (Orange): * 9 M re, 3 M li *; von * bis * noch 7 x wdh.

54. Runde (Weinrot): *9 M re, 3 M li*; von * bis * noch 7 x wdh.55. Runde (Orange): * 8 M re, aus der 9. M 2 M herausstr, 3 M li *; von * bis * noch 7 x wdh (= 104 M).

56. Runde (Weinrot): * 9 M re, 4 M li *; von * bis * noch 7 x wdh.

57. Runde (Orange): * 9 M re, 4 M li *; von * bis * noch 7 x wdh.

58. Runde: * 8 M re, aus der 9. M 2 M herausstr, 4 M li *; von * bis * noch 7 x wdh (= 112 M).

59. und 60. Runde: *9 M re, 5 M li*; von * bis * noch 7 x wdh.

61. Runde: * 8 M re, aus der 9. M 2 M herausstr, 5 M li *; von * bis * noch 7 x wdh (=120 M).

62. und 63. Runde: * 9 M re, 6 M li *; von * bis * noch 7 x wdh.

64. Runde: * 8 M re, aus der 9. M 2 M herausstr, 6 M li *; von * bis * noch 7 x wdh (= 128 M).

65. und 66. Runde: * 9 M re, 7 M li *; von * bis * noch 7 x wdh.

67. Runde: Vom Nadelspiel zur Rundstricknadel wechseln und str wie folgt: * 9 M re str, 7 M abk *; von * bis * noch 7 x wdh. Es sind jetzt alle re M in 8 M-Gruppen von jeweils 9 M auf der Rundstricknd stillgelegt, alle li M sind abgekettet. Aus jeder M-Gruppe wird ein Arm gearbeitet.

Arme (Oberseite):

Die Arme werden glatt re gearbeitet (= Hinr re, Rückr li str). R, zu denen keine Angaben gemacht werden, str, wie sie erscheinen. Beginnen Sie jeden Arm mit einer Hinr (= re M str). Es empfiehlt sich, zum Stricken des Arms 2 Nd eines Ndspiels zu benutzen, während die anderen M-Gruppen auf der Rundstricknd stillgelegt bleiben.

1. Reihe (Rot):

1. Schritt: Rechts vom M-Block 1 M aus der Kante auffassen (Bild 1, die Fb sind zum besseren Verständnis in Kontrast-farben gewählt).

2. Schritt: Die nächste M re str. Es ist die 1. M des stillgelegten M-Blocks.

3. Schritt: Aus der nächsten M 2 M herausstr.

4. Schritt: 5 M re str.

5. Schritt: Aus der nächsten M 2 M herausstr.

6. Schritt: 1 M re str. Das Ende des M-Blocks ist erreicht.

7. Schritt: Zuletzt noch 1 M aus dem Gestrick links vom M-Block auffassen. Es liegen nun 13 M auf der Nd.

2.–11. Reihe: Immer abwechselnd 1 R in Violett und 1 R in Rot str; den roten Faden abschneiden. Der Rest des Arms wird in Violett gearbeitet.18., 30., 42. und 54. Reihe: Die 2. und 3. M re verschr zusstr, die drittletzte und die vorletzte M re zusstr (= 5 M).Nach der 59. Reihe alle M abk.Alle anderen Arme ebenso arbeiten.

Arme (Unterseite):

Den Körper auf links wenden, der Arm liegt links. Auf der Innenseite sind 8 glatt re gestrickte Dreiecke gut sichtbar. Nehmen Sie mit der Rundstricknd über der oberen Kante eines Dreiecks von rechts nach links 12 M auf. Damit das rosafarbene Gestrick später auf der Vorderseite nicht sichtbar ist, nehmen Sie am besten die Maschenschenkel der rechts erscheinenden M auf, dabei hin und wieder 1 R überspringen. Die letzte M nehmen Sie aus der untersten Reihe des Körpers auf.

Nun stechen Sie die Nadel von der Vor-derseite durch die 1. Reihe des Arms und stricken in Rosa 1 M heraus (5 zeigt die 12 aufgenommenen und die 1. heraus-gestrickte M).

Fassen Sie nun aus jeder R des Arms 1 M auf, bis Sie insgesamt 60 M aufgefasst haben. Sie sollten nun an der äußersten Spitze des Arms angekommen sein und 12 aufgenommene M und 60 herausgestrickte (aufgefasste) M auf der Nadel haben.

Der Arm wird mit verkürzten Reihen gestrickt.

1. Reihe: Alle 72 M li str.

2. Reihe: 54 M re, Aw.

3. Reihe: WM, 53 M li str bis R-Ende.

4. Reihe: 42 M re, Aw.

5. Reihe: WM, 41 M li str bis R-Ende.

6. Reihe: 30 M re, Aw.

7. Reihe: WM, 29 M li str bis R-Ende.

8. Reihe: 14 M re, Aw.

9. Reihe: WM, 13 M li str bis R-Ende.

10. Reihe: Über alle 72 M re M str, dabei die doppelt erscheinenden WM wie 1 M behandeln.

11. Reihe: Alle M abk. Die Abkettkante im Matratzenstich an den Körper bzw. an die Außenkante des Beins nähen. Da viel zu viele Maschen aufgenommen wurden, kringelt sich das Bein von selbst. Achten Sie darauf, dass die Stiche nicht außen am Körper zu sehen sind. Lassen Sie die obere Öffnung offen – hier können später wunderbar die Finger hineingeschoben werden, um Enno Krake zu spielen!

Kopf:

18 M in Rot anschl, auf 3 Nd verteilen, und glatt re in Runden str. Es werden nur die Rd aufgeführt, in denen Zu- oder Abnahmen vorgenommen werden oder sonstige Besonderheiten auftreten, alle anderen Rd in der Farbe der vorhergehenden Rd re str.

1. Runde (Rot): Alle M re str.

2. Runde: Aus jeder 3. M 2 M herausstr (= 24 M).

3. Runde: Aus jeder 4. M 2 M herausstr (= 30 M).

4. Runde: Aus jeder 5. M 2 M herausstr (= 36 M).

6. Runde: Aus jeder 6. M 2 M herausstr (= 42 M).

8. Runde: Aus jeder 7. M 2 M herausstr (= 48 M).

10. Runde: Aus jeder 8. M 2 M heraus-str (= 54 M).

13. Runde: Aus jeder 9. M 2 M herausstr (= 60 M).

14.–18. Runde (Rot): Alle M re str.

19.–24. Runde: Immer 1 Rd in Weinrot und 1 Rd in Rot im Wechsel str.

25.–27. Runde (Weinrot): Alle M re str.

28. Runde (Weinrot): 6 x jeweils die 9. und 10. M re zusstr (= 54 M).

29. und 30. Runde (Weinrot): Alle M re str.

31. Runde (Weinrot): 6 x jeweils die 8. und 9. M re zusstr (= 48 M).

32. Runde (Violett): Alle M re str.

33. Runde (Weinrot): 6 x jeweils die 7. und 8. M re zusstr (= 42 M).

34. Runde (Violett): Alle M re str.

35. Runde (Weinrot): 6 x jeweils die 6. und 7. M re zusstr (= 36 M).

36. Runde (Violett): Alle M re str.

37. Runde (Weinrot): 6 x jeweils die 5. und 6. M re zusstr (= 30 M).

38. Runde (Violett): Alle M re str, ab jetzt mit Violett bis zum Ende weiterstr.

39. Runde (Violett): 6 x jeweils die 4. und 5. M re zusstr (= 24 M).

40. Runde (Violett): 6 x jeweils die 3. und 4. M re zusstr (= 18 M).

41. Runde (Violett): 6 x jeweils die 2. und 3. M re zusstr (= 12 M).

42. Runde (Violett): 3 x jeweils die 3. und 4. M re zusstr (= 9 M).

Nach der 42. Runde das Strickstück beenden. Kopf ausstopfen und an den Körper annähen.

Augen:

Für die Augen jeweils 2 Kreise aus blauem Filz (Ø ca. 35 mm) und zwei Kreise aus weißem Filz (Ø ca. 25 mm) ausschneiden und mit Nähgarn im Schlingstich applizieren. Für die Pupillen Plastikhalbkugeln aufkleben oder mit schwarzem Stickgarn im Plattstich einen Punkt aufsticken. Den Mund im Rückstich mit violettem Garn aufsticken.

Inlett:

Damit Enno Krake sich nicht so leer fühlt, wenn er gerade nicht seinem Beruf als Handspielpuppe nachgeht, bekommt auch er ein passendes Inlett. Ich habe es komplett in Weinrot gestrickt, Sie können aber auch andere Reste verwenden, solange der Boden in einer der Farben gestrickt ist, aus denen der Krake gemacht ist. 6 M in Weinrot anschl, auf 3 Nd verteilen und glatt re in Rd str. In allen nicht eigens erwähnten Rd alle M re str.

1. Runde: Alle M re str.

2. Runde: Aus jeder 2. M 2 M herausstr (= 9 M).

3. Runde: Aus jeder 3. M 2 M herausstr (= 12 M).

4.–15. Runde: Alle M re str. Dies ist der Halsfinger, in den die Halsverstärkung geschoben wird und der später in den Halsfinger des Kopfes passt.

16. Runde: Aus jeder 3. M 2 M herausstr (= 16 M).

18. Runde: Aus jeder 2. M 2 M herausstr (= 24 M).Es bietet sich an, die M nun gleichmäßig auf 4 Nd zu verteilen (je 6 M).

21. Runde: Aus jeder 3. M 2 M herausstr (= 32 M).

24. Runde: Aus jeder 4. M 2 M heraus-str (= 40 M).

27. Runde: Aus jeder 5. M 2 M herausstr (= 48 M).

30. Runde: Aus jeder 6. M 2 M heraus-str (= 56 M).

33. Runde: Aus jeder 7. M 2 M herausstr (= 64 M).

36. Runde: Aus jeder 8. M 2 M heraus-str (= 72 M).

39. Runde: Aus jeder 9. M 2 M heraus-str (= 80 M).

42. Runde: Aus jeder 10. M 2 M herausstr (= 88 M).

45. Runde: Aus jeder 11. M 2 M herausstr (= 96 M).

48. Runde: Aus jeder 12. M 2 M herausstr (= 104 M).

51. Runde: Alle M li str.

52. Runde: Re str, dabei 4 x jede 20. und 21. M re zusstr und 2 x die 19. und 20. M re zusstr (= 99 M).

54. Runde: 9 x jede 10. und 11. M re zusstr (= 90 M).

56. Runde: 9 x jede 9. und 10. M re zusstr (= 81 M).

58. Runde: 9 x jede 8. und 9. M re zusstr (= 72 M).

60. Runde: 9 x jede 7. und 8. M re zusstr (= 63 M).

62. Runde: 9 x jede 6. und 7. M re zusstr (= 54 M).

64. Runde: 9 x jede 5. und 6. M re zusstr (= 45 M).

66. Runde: 9 x jede 4. und 5. M re zusstr (= 36 M).

Jetzt die Halsversteifung fertigstellen und einarbeiten, wie in der Grundan-leitung fürs Inlett beschrieben (siehe Seite 12ff.); das Inlett mit Füllwatte ausstopfen.

68. Runde: 9 x jede 3. und 4. M re zusstr (= 27 M).

70. Runde: 9 x jede 2. und 3. M re zusstr (= 18 M).

72. Runde: 9 x jede 1. und 2. M re zusstr (= 9 M).

Nach der 72. Runde das Strickstück beenden.

>> Die komplette Anleitung zum Download finden Sie hier! >>

Kategorien: