Anleitung für eine süße Häkel-Katze

anleitung strickkatze
Foto: deco&style

Häkeltiere

Masche für Masche zum neuen Haustier: So einfach stricken Sie sich diese süße Katze.

Die Abkürzungen auf einen Blick:

 

  • re.: Rechts
  • li.: Links
  • Rd.: Runde
  • str.: stricken
  • MS: Mustersatz
  • M.: Masche
  • Nd.: Nadel
  • zun.: zunehmen
  • U.: Umschlag
  • abk.: abketten
  • LL.: Lauflänge
  • fortl.: fortlaufend
  • R.: Reihe
  • zun.: zunehmen
  • Rdm.: Randmasche
  • abn.: abnehmen
  • übz/überz.: überziehen
  • Anschl.: Anschlag
  • knl.: Knäuel
  • N.: Nadel
  • U: Umschlag
  • Lm.: Luftmasche

 

 

Material:

 

 

  • Wolle (Polyacryl)
  • weißer Wollrest (für Nase und Schnurrhaare)
  • Katzenaugen
  • Chenilledrähte oder Pfeifenputzer (für Schwanz)
  • Granulat
  • Bastelwatte
  • Häkelnadel
  • Nähnadel

 

 

Strickanleitung für eine süße Strickkatze

 

Techniken:

feste Maschen, Maschen zunehmen und Maschen abnehmen, sticken

Tipp: Größe der Häkelnadel um 0.5 mm kleiner als auf der Wolle angegeben wählen, so ergibt sich ein enges Maschenbild, das ein Durchscheinen der Füllwatte verhindert.

Kopf:

1. Rd: 6 feste Maschen (fM) in einen Fadenring häkeln = 6 M

2. Rd: jede fM verdoppeln = 12 M

3. Rd: jede 2. M verdoppeln = 18 M

4. Rd: jede 3. M verdoppeln = 24 M

5. Rd: jede 4. M verdoppeln = 30 M

6. Rd: jede 5. M verdoppeln = 36 M

7. Rd: jede 6. M verdoppeln = 42 M

8. Rd: jede 7. M verdoppeln = 48 M

9. Rd: jede 8. M verdoppeln = 54 M

10. Rd: jede 9. M verdoppeln = 60 M

11. Rd: jede 10. M verdoppeln = 66 M

12. Rd: jede 11. M verdoppeln = 72 M

13. Rd: bis 23. Rd: fM = 72 M

Tipp: Ein schöneres Maschenbild ergibt sich, wenn beim Zusammenhäkeln von Maschen (Abnahme) nur in die vorderen Maschenbögen mit der Häkelnadel eingestochen wird.

24. Rd: jede 11. M abn = 66 M

25. Rd: jede 10. M abn = 60 M

26 Rd: jede 9. M abn = 54 M

27. Rd: jede 8. M abn = 48 M

28. Rd: jede 7. M abn = 42 M

29. Rd: jede 6. M abn = 36 M

30 Rd: jede 5. M abn = 30 M

Tipp: Beim Beenden eines Körperteils den Faden länger lassen vorm Abschneiden. Der Faden kann dann zum Annähen der Teile benutzt werden.

Körper:

1. Rd: 6 fM in einen Fadenring häkeln = 6 M

2. Rd: jede fM verdoppeln = 12 M

3. Rd: jede 2. Masche verdoppeln = 18 M

4. Rd: jede 3. Masche verdoppeln = 24 M

5. Rd: jede 4. Masche verdoppeln = 30 M

6. Rd: jede 5. Masche verdoppeln = 36 M

7. Rd: jede 6. Masche verdoppeln = 42 M

8. Rd: jede 7. Masche verdoppeln = 48 M

9. Rd: jede 8. Masche verdoppeln = 54 M

10. Rd: jede 9. Masche verdoppeln = 60 M

11. Rd: jede 10. Masche verdoppeln = 66 M

12. Rd: jede 11. Masche verdoppeln = 72 M

13. Rd: jede 12. Masche verdoppeln = 78 M

14. Rd: jede 13. Masche verdoppeln = 84 M

15. Rd: jede 14. Masche verdoppeln = 90 M

16. Rd: (nur in den hinteren Maschenbogen einstechen) fM = 90 M

17. Rd: bis 31. Rd: fM = 90 M

32. Rd: jede 14. M abn = 84 M

33./34. Rd: fM = 84 M

35. Rd: jede 14. M abn = 78 M

36./37. Rd: fM= 78 M

38. Rd: jede 12. M abn = 72 M

39./40: Rd: fM = 72 M

41. Rd: jede 11. M abn = 66 M

42./43. Rd: fM= 66 M

44. Rd: jede 10. M abn = 60 M

45./46. Rd: fM = 60 M

47. Rd: jede 9. M abn = 54 M

48./49. Rd: fM = 54 M

50. Rd: jede 8. M abn = 48 M

51./52. Rd: fM = 48 M

53. Rd: jede 7. M abn = 42 M

54./55. Rd: fM = 42 M

56. Rd: jede 6. M abn = 36 M

57./58. Rd: fM = 36 M

59. Rd: jede 5. M abn = 30 M

60. Rd: fM = 30 M

Ohren (2 x häkeln):

1. Rd: 6 fM in einen Fadenring häkeln = 6 M

2. Rd: jede fM verdoppeln = 12 M

3. Rd: jede 3. M verdoppeln = 16 M

4. Rd: jede 4. M verdoppeln = 20 M

5. Rd: jede 5. M verdoppeln = 24 M

6. Rd bis 11. Rd: fM = 24 M

Schwanz:

1. Rd: 6 fM in einen Fadenring häkeln = 6 M

2. Rd: jede fM verdoppeln = 12 M

3. Rd: fM bis gewünschte Schwanzlänge erreicht (im Bild 21 cm)

Fertigstellung:

Stechen Sie die Sicherheitsaugen durch den Kopf und fixieren Sie diese im Inneren mit der mitgelieferten Scheibe.

Tipp: Vorm Durchstechen durch den Kopf das Loch mit einer Häkel- oder Stricknadel weiten.

Füllen Sie den Kopf mit der Bastelwatte. Für besseren Stand füllen Sie den Körper im unteren Viertel mit Granulat und den Rest mit Bastelwatte. Nähen Sie mit dem langen Fadenende den Kopf an den Körper. Die Ohren werden unbefüllt an den Kopf genäht. Stecken Sie 2 oder 3 Chenilledrähte in den Schwanz und nähen Sie auch diesen an den Körper. Sticken Sie zum Schluss mit der weißen Wolle die Nase und Schnurrhaare auf.

Tipp: Wird in den unteren Teil des Körpers ein Säckchen mit 800 g Trockenerbsen eingearbeitet, kann die Katze als Tür- oder Fensterstopper verwendet werden.

Hier gibt es die Strickanleitung zum Download!

Kategorien: