Anti-Baby-Pille für junge Hartz-4-Empfängerinnen gratis?

anti baby pille hartz

Foto: drkskmn / iStock

Die CSU fordert kostenlose Anti-Baby-Pille für bedürftige Frauen

Wird die Anti-Baby-Pille bald für junge Hartz-4-Empfängerinnen kostenlos? Was denken Sie? Ist das eine gute oder eine schlechte Idee? Unsere große Umfrage...

Kostenlose Verhütungsmittel für Hartz 4-Empfängerinnen - das fordert jetzt die CSU auf ihrem Parteitag in Bamberg. Ist das eine gute Idee?

Wer Hartz 4 empfängt, muss sparsam leben, keine Frage. Doch viele betroffene Frauen sparen deshalb auch bei der Verhütung.

Nun hat die CSU auf ihrem kleinen Parteitag in Bamberg den Antrag der Frauen-Union, dass bedürftige Frauen unter 27 Jahren die Anti-Baby-Pille oder andere Verhütungsmittel in Zukunft auf Rezept erhalten sollen, befürwortet.

Ziel dieses Antrags: "Wir wollen Abtreibungen verhindern und deshalb Verhütungsmittel kostenlos zur Verfügung stellen", sagte die CSU-Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer-Stäblein.

Doch nicht alle in der CSU waren von dieser Idee begeistert. So sagte der schwäbische CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke: "Die CSU ist die Partei der Familie. Partei der Familie heißt Ja zu Kindern."

Was denken Sie? Sollte es die Anti-Baby-Pille für bedürftige Frauen kostenlos geben?

Auch interessant:

Pille vergessen: Was tun?

Bundesrat entscheidet: Pille danach rezeptfrei!

Kategorien: