Anti-Schuhe für einen Knack-Po

0j0f7591

Foto: MBT

Training zu Fuß?

Nahezu jede Frau liebt sie – High Heels! Und das, obwohl diese Frauenfuß zierenden Schuhe je nach Höhe für leichte bis erhebliche Schmerzen sorgen. Macht nichts – das denken wir Frauen uns da meist. Wer schön sein will, muss leiden. Müssen wir wirklich leiden und die Gesundheit unser Füße riskieren, damit wir schnieke aussehen?

Denn unsere geliebten High Heels bringen leider oft unerwünschte Nebenwirkungen mit sich: Rückenbeschwerden durch übermäßige Hohlkreuzhaltung, Schwächung der Sprunggelenke, Verkürzung der Wadenmuskulatur und nicht zuletzt eine Schwächung der Gesäßmuskulatur.

Zum Ausgleich empfehlen uns Orthopäden und Sportmediziner, so oft es geht barfuß zu laufen. Aber wann sollen wir das tun? Im Büro? Bei Regen draußen? Keine gute Idee.

Das hat sich auch die Firma MBT gedacht und kurzerhand die sogenannten "anti shoes" entwickelt. Die Schuhe sollen positiv auf den gesamten Körper wirken, durch die abgerundete Sohle Barfußgehen auf natürlichen, weichen Böden simulieren und sogar die Gesäßmuskulatur trainieren, Fett verbrennen und Cellulitis bekämpfen.

Knackpo durch Schuhe?

Dieses Argument überzeugte mich und ich testete die "anti shoes". Bei der Optik war ich erst etwas verwundert, da sie durch die abgerundete Sohle doch etwas klobig wirken. Am Fuß fällt das aber gar nicht mehr so auf.

Meine ersten Gehversuche fühlten sich in etwa so an, als ob ich Eier unter den Füßen hätte. Doch nach ein paar Metern zu Fuß hatten meine Schuhe und ich uns angefreundet und ich wollte sie gar nicht mehr ausziehen.

Und tatsächlich: Am nächsten Tag spürte ich meine Po-Muskulatur ganz schön! Seitdem trainiere ich mein Gesäß regelmäßig – indem ich meine Fußwege mit meinen "Anti-Schuhen" zurücklege.

Mehr Infos unter www.mbt.com

Kategorien: