ANZEIGE

Liften, was geliftet gehört

Brauenlifting

Augen auf! Den deutlichsten Verjüngungseffekt des Gesichts erzielt man mit Behandlungen, die die Augen wieder strahlend und groß erscheinen lassen. Denn schwere Augenlider, Tränensäcke und vor allem herabgesunkene Augenbrauen lassen einfach jeden alt und müde aussehen. Ein Lifting der Brauen und ggf. auch der Stirn kann klassisch oder endoskopisch erfolgen uns sorgt für einen wahren Frische-Kick.

Kleiner Eingriff, große Wirkung

Beim klassischen Brauenlifting wird ein kurzer Schnitt oberhalb der Brauen gesetzt. So kann das Gewebe angehoben und in einer neuen Position fixiert werden. Dieser ambulante Eingriff kann in örtlicher Betäubung erfolgen. Die minimal-invasive Alternative ist das endoskopische Stirn- und Brauenlift . Hierbei wird ein Endoskop durch kleine, hinter den Haaren liegende und somit nahezu unsichtbare Schnitte, eingeführt. Dann werden die Muskeln entsprechend präpariert, Zornes- und Stirnfalten geglättet und die Augenbrauen weiter oben neu fixiert. Die Patienten sind schnell wieder gesellschaftsfähig. Erfahrene Operateure erzielen hierbei ästhetisch beste Ergebnisse.