ANZEIGE

Nackte Tatsachen sorgen für neuen Trend

fotolia5631 rote lippen perle franz pfluegl

Foto: Franz Pfluegl, fotolia

Intimchirurgie

Die Anatomie der äußeren Geschlechtsorgane von Frauen ist etwas Besonderes: Den blütenartigen Aufbau mit inneren und äußeren Schamlippen gibt es so nur beim Menschen. Die Optik des Intimbereichs verändert sich jedoch durch Alterung, erbliche Veranlagung, hormonelle Einflüsse und Geburten.

Aber vor allem ist dieser Bereich durch den Trend zur Komplettrasur heute besser sichtbar als je zuvor. Für mehr Spaß und Unbefangenheit bei Sex und Sport lassen viele Frauen daher eine Intimkorrektur vornehmen.

Weniger kann mehr sein

Meist werden die inneren und äußeren Schamlippen verkleinert. Es können aber auch Korrekturen der Vagina und des Schamhügels vorgenommen werden. Dank modernster OP-Methoden, feinster Instrumente wie Laserskalpelle und Details wie selbstauflösenden Fäden erfolgen diese Eingriffe meist ambulant und verheilen schnell.

Voraussetzung: Ein erfahrener Operateur . Nur dann ist ein optisch gelungenes Ergebnis mit voller Empfindungsfähigkeit gewährleistet. Kosten: ab ca. 1000,- EUR.