ANZEIGE

Starlight Express: Die große Verwandlung

e lok electra h bild
Die E-Lok „Electra“ hat die aufwendigste Maske – bis zu zwei Stunden benötigt Darsteller Jeffrey Socia für sein Make-up
Foto: Jens Hauer

So verwandeln sich die Darsteller in ihre Bühnenrollen

Ohne Make-up läuft nichts

Darsteller sein beim erfolgreichsten Musical der Welt heißt nicht nur, perfekt Singen, Tanzen und Skaten zu können. Auch Schminken steht auf der To-Do-Liste ganz oben. Vom Knüpfen, Anpassen und Aufsetzen der Perücken bis zum Kontrollieren des Make-ups – die fünf zum Theater gehörenden Maskenbildner leisten viel. Vor den Shows bleibt keine Zeit, auch noch das 26-köpfige Ensemble mit dem Pinsel in Loks und Anhänger zu verwandeln.

Ran an die Farbtöpfe

So müssen die Musicalstars selbst ran an Farbtöpfe und Puder – aber erst, wenn sie die richtige Technik bis ins Detail gelernt haben. Hier kommen doch noch einmal die Maskenbildner ins Spiel – eine Gesichtshälfte wird vorgezeichnet. Die andere wird vom Darsteller so lange nachgemalt, bis jeder Strich perfekt gezogen ist.

Plakativ und futuristisch gut

Je nach Charakter kann die Verwandlung bis zu zwei Stunden in Anspruch nehmen. Dabei wird zwischen natürlichem Make-up (wie beim Erste-Klasse-Wagen „Pearl“ oder beim Raucherwagen „Ashley“) und plakativen Masken (z.B. bei der E-Lok „Electra“) unterschieden. Die Farben sind genau dem Charakter angepasst, bei der brünetten Ashley (deren Frisur ein Schornstein ziert) dominieren vor allem Braun- und Rosttöne, die sich auch in ihren dramatisch gestylten „SmokeyEyes“ wiederfinden. Die E-Lok bekommt die aufwendigste Maske – von Blau über Rot bis Weiß, Silber und jede Menge Glitter, immer mehrere Schichten übereinander geschminkt – so sieht Electra auch am Ende der körperlich anspruchsvollen, Zweieinhalb-Stunden-Show noch futuristisch gut aus.

Olivenöl bringt‘s

Das Publikum verlässt das Theater, das Ensemble allerdings braucht noch ein bisschen: zum Abschminken. Das geht am besten mit einem speziellen Hydro-Öl, das das Fett optimal löst. Und wenn es mal nicht zur Hand ist, tut’s auch simplesOlivenöl – was dem Körper innerlich eine Wohltat ist, hilft auch gestresster Haut, da sind sich die Maskenbildner sicher.

Einmal ein Star sein – wenn du dich von den Maskenbildnern des weltweit erfolgreichsten Musicals mittels passendem Make-up und Perücke in den Erste-Klasse-Wagen „Pearl“ verwandeln lassen und zu einem Termin deiner Wahl die Vorstellung sehen möchtest, mach mit bei unserem Gewinnspiel beantworte folgende Frage: Wie viele Darsteller gibt es bei STARLIGHT EXPRESS? Viel Glück!