ANZEIGE

Mehr AusgeglichenheitWir kochen den Stress weg!

Gesunder Genuss für mehr Ausgeglichenheit

Die Aktion „Deutschland is(s)t gesund“ ging in die zweite Runde. Bei dem Workshop in München verbrachten die Teilnehmer einen spannenden Tag mit Sternekoch Andi Schweiger

"Der Trend geht zum guten, gesunden Essen. Deshalb geht es heute um die Lebensmittel an sich und die richtige Technik. Wir wollen hier nicht die Sterneküchen- Schiene fahren. Ihr sollt nach diesem Workshop sagen, dass Kochen einfach ist.“ Mit diesen Worten startete Fernsehkoch Andi Schweiger den Workshop „Deutschland is(s)t gesund“ in der gemütlichen Kochschule Bilou in München. Zehn Gewinner waren mit jeweils einer Begleitperson angereist, um zu erfahren, welche Lebensmittel wichtige Mikronährstoffe für stressige Zeiten liefern. Andi Schweiger empfiehlt grünes Gemüse, Leinöl, Pilze, weißes Fleisch und Paprika. Darin stecken z. B. Omega-3-Fettsäuren sowie B-Vitamine und Magnesium, die den Körper bei Müdigkeit und Erschöpfung unterstützen.

Aus diesen und anderen leckeren Zutaten bereitete er zusammen mit den 20 Teilnehmern vier köstliche Gerichte zu. Von Anfang war die gesamte Gruppe mit Herzblut dabei. Auf seine Frage „Was wollt ihr?“ antwortete Tobias für alle: „Vom Profi lernen.“ Und genau das konnten die Gewinner. Schweiger gab praktische Küchentipps: Er erklärte, woran man erkennt, dass ein Fisch frisch ist, wie man ihn ausnimmt und filetiert, wie man Jakobsmuscheln aus der Schale löst und ein Perlhuhn professionell zerlegt.

Die Teilnehmer sahen fasziniert zu und konnten auch selbst Hand anlegen. Dabei tauchten natürlich immer wieder konkrete Fragen auf, die Andi anschaulich beantwortete. Stefanie, die in Begleitung ihres Bruders Florian zu dem Workshop gekommen war, freute sich: „Kochen und Lebensmittel an sich sind ein großes Thema für mich. Es wird hier alles gut erklärt.“

„Kochen bedeutet für mich alles. Das ist mein Beruf und Entspannung“

Das kam auch bei Christina gut an: „Ich koche jeden Tag, aber ich hätte mich nie getraut, eine Jakobsmuschel selber zu öffnen. Ich finde es toll, wie Andi es vorträgt und genau zeigt. Jetzt weiß ich auch, was ich mit einem Perlhuhn mache. Das ist ganz klasse und hat meine Erwartungen übertroffen.“ „Demnächst werde ich mir einen ganzen Fisch kaufen und ihn filetieren“, ergänzt Elfie. Nachdem die Jakobsmuscheln für den ersten Gang, der Lachs für den zweiten und das Perlhuhn für den dritten vorbereitet waren, kümmerten sich alle gemeinsam um die einzelnen Gerichte. „Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt machen wir alles à la minute“, verkündete Andi. Eifrig wurde Spargel geschält, Brokkoli zerkleinert und Paprika geschnitten. Dabei hatten die Teilnehmer mächtig Spaß. Und der köstliche Duft, der durch die Kochschule zog, machte allen großen Appetit.

Gesunder Genuss

„Wir haben ein Menü gebastelt, das den Stress beiseite schieben kann. Ich freue mich auf das Essen“, sagte Sternekoch Andi, als die ersten Teller auf dem Tisch standen. Die vier Gänge kamen hervorragend an und wurden am Ende mit Applaus bedacht. „Das schmeckt alles wirklich sehr gut“, fasste Klaus strahlend zusammen. Peter sagte zum Schluss des Events: „Ich fand es super. Es war alles dabei, was mich interessiert – schöne Produkte und die Erklärungen dazu. Es war ein unvergesslicher Tag!“

Kategorien: