Arztbesuch bald Online? Techniker Krankenkasse testet Video-Sprechstunde

techniker krankenkasse online sprechstunde

Foto: fotolia

Keine langen Wartezeiten mehr

Keine langen Wartezeiten! Die Techniker Krankenkasse testet ab dem 1. September die Online-Sprechstunde. Für wen sie geeignet ist und wie es funktioniert?

Für alle, die von langen Wartezeiten beim Arzt genervt sind, haben wir eine gute Nachricht: Die Techniker Krankenkasse testet ab dem 1. September in Kooperation mit ausgewählten Hautärzten die Online-Sprechstunde.

Für wen ist die Online-Sprechstunde geeignet?

Für Patienten, die die Diagnose und Behandlung bereits persönlich mit dem Arzt besprochen haben und auf einen Kontrolltermin angewiesen sind. In den meisten Fällen reichen ein kurzer Blick und ein kurzes Gespräch, um die Therapie abzuschließen. Geeignet seien die Online-Sprechstunde aber auch, wenn es um die Änderung der Medikation gehe, so Hautarzt Klaus Strömer.

Man könne sich auch vorstellen, die Online-Sprechstunde als medizinisches Angebot in ländlichen Regionen anzubieten. Hier seien Ärzte oft Mangelware, erklärt Klaus Rupp, Leiter des TK-Versorgungsmanagements.

Wie funktioniert die Online-Sprechstunde?

Voraussetzung für die Video-Sprechstunde ist ein PC, Laptop oder Tablet mit Internetanschluss und Kamera. Haben Sie? Perfekt! Jetzt können Sie sich über Ihr Endgerät in das virtuelle Sprechzimmer einloggen und darauf warten, dass Sie Ihr Arzt aufruft. Und damit Sie Ihren Termin nicht verpassen, hat sich die TK etwas ganz Besonderes einfallen lassen: ein Countdown, der von zehn auf eins herunterzählt.

Nachdem sich das System technischen Tests erfolgreich unterzogen hat, soll es jetzt in ausgewählten Praxen getestet werden. Nach und nach soll die Online-Sprechstunde in allen Arztpraxen möglich sein.

Wie Sie schneller an einen Arzttermin kommen? Erfahren Sie hier.

Kategorien: