Athina Onassis: Holt sie der Familienfluch jetzt auch ein?

athina onassis h
Eine zierliche junge Frau in Freizeitkluft. Es ist Athina Onassis. Sie besitzt drei Milliarden Euro.
Foto: Getty Images

Milliarden allein machen nicht glücklich

Wer von uns träumt nicht manchmal diesen Traum: So viel Geld zu haben, dass man sich nie wieder Sorgen um sein Auskommen machen müsste, und dann wäre alles gut … Wirklich? Athina Onassis (25) hat unvorstellbar viel Geld: Auf rund drei Milliarden Euro wird ihr Vermögen geschätzt. Aber wann immer man sie in der Öffentlichkeit sieht – besonders heiter oder gar glücklich wirkt die junge Frau nie.

Wie durch ein Wunder hat der Fluch der Familie Onassis sie bislang verschont. Aber seine dunkle Hand warf schon „Das viele Geld hat nur Unglück über meine Familie gebracht“, sagte sie selbst vor wenigen Wochen in einem Interview. Ihr Nahestehende behaupten sogar: „Wenn es nach Athina ginge, würde sie das Geld am liebsten verbrennen.“ Und wer alle Tragödien der Onassis’ kennt, der weiß, was Athina damit meint… Schatten über sie – und manche fürchten, dass er die junge Frau doch noch ergreift.Sie trennt sich jetzt von vielen BesitztümernDa ist Athina Onassis Mutter, Tina Onassis († 37). Sie war süchtig nach Aufputschmitteln, wog zeitweise über 100 Kilo. War viermal verheiratet, immer unglücklich. Sie starb allein und unter mysteriösen Umständen: Man fand sie tot in der Badewanne. Selbstmord, vermutlich. Dann der Bruder von Tina Onassis, Alexander. Er starb 1973 bei einem Flugzeugabsturz, mit 24 Jahren. Sein Vater Aristoteles Onassis überlebte ihn nur um zwei Jahre. Freunde sagen: „Er starb, weil sein Herz zerbrach.“ Und auch Alexanders Mutter kam über den Tod des Sohnes nicht hinweg: Sie nahm sich das Leben.Athina Onassis selbst wuchs nach dem Tod der Mutter bei Vater Thierry Roussel und Stiefmutter Gaby auf. Was sie erst später begriff: Ihre Stiefmutter war einst die Geliebte ihres Vaters, der Grund für das große Unglück von Tina Onassis…

Da lässt jetzt diese Nachricht im österreichischen Magazin „Seitenblicke“ aufhorchen: Die Milliardenerbin Athina Onassis hat sich von Besitztümern getrennt. Sie hat Schmuck, eine Villa in St. Moritz und Grundstücke verkauft. Mit dem Erlös will sie Arme und Kranke in der Dritten Welt unterstützen. Ist das der Anfang eines Bruchs mit ihrer Vergangenheit? Will sie sich von ihrem Reichtum trennen, damit der Fluch sie nicht trifft?Seit 2005 ist Athina Onassis mit dem Springreiter Alvaro Alfonso Miranda de Neto (37) verheiratet. Kinder haben sie nicht, die Liebe zu Pferden verbindet sie. Gemeinsam sorgen sie für seine Tochter aus erster Ehe. Ein Stück Familienglück, ein Stück Geborgenheit, das Athina zugefallen ist.Hoffen wir, dass Athina Onassis daraus die Kraft findet für ihren Lebensweg. Der sehr schwer ist, obwohl er so einfach scheint.

Kategorien: