Augenbrauen formen: So funktioniert der perfekte Look

augenbrauen formen h
Zu blonden Haaren passen Brauen in Honig-Tönen oder in aschigen Nuancen.
Foto: Getty Images

Gerade Brauen sind Trend

Models machen es vor: Breite Augenbrauen trägt man jetzt - ohne Schwung - auf einer Linie. Sieht cool aus und lässt die Gesichtszüge markanter wirken.

Und so funktioniert Augenbrauen formen: Für die angesagten geraden Augenbrauen verzichten wir auf den Schwung im letzten Drittel. Statt die natürliche Form mit der Pinzette zu verändern, empfiehlt Maribeth Madron, Augenbrauen-Spezialistin von Maybelline Jade: "Mit Brauenpuder und festem Mini-Pinsel arbeiten. Damit schräge Linien zwischen bzw. knapp unter die Härchen stricheln, so dass optisch eine gerade Form entsteht. Die Trend-Braue sollte dabei nach außen kaum schmaler werden als am Innenwinkel. Mit Brauen-Mascara Farbe auftragen und die Härchen nach oben stylen."

Bei kräftigen Brauen auf Lidschatten verzichten und die Augen stattdessen mit Highlighter betonen. Markante Brauen machen munter. Da brauchen wir keine bzw. weniger Mascara. Mit getöntem Brauen-Gel lassen sich die Härchen verdichten und fixieren.

Unsere Shopping-Tipps zum Augenbrauen formen:

Brauenpuder "Sourcils Palette Pro" von Clarins, ca. 40 Euro.

"Brow Drama"-Brauen-Mascara von Maybelline Jade, ca. 7 Euro.

Mehr Tricks & Trends gibt’s im MODE & BEAUTY-NEWSLETTER und auf FACEBOOK !

Kategorien: