Aus dem Leben einer Mutter: Eine Pringles-Dose mit Urin

leben als mutter die pringlesdose mit urin
Im Teenie-Zimmer wartete für diese Mutter eine böse Überraschung!
Foto: Getty Images

Das Leben als Mutter: Ein Teenie-Zimmer voller Überraschungen

Eine Mutter berichtet aus dem ganz normalen Leben mit einem Teenie-Sohn- das manchmal wie der reinste Wahnsinn wirkt. So ist eine Pringles-Dose voller Urin plötzlich in aller Munde.

So sehr man das eigene Kind liebt, so sehr kann es einen manchmal auf die Palme bringen. Insbesondere wenn die Pubertät kommt, wird es nicht immer leicht. Während sie in einem Moment noch niedlich sind, so verwandeln sie sich im anderen in maulende-Chaos-verbreitende-Halbstarke: Teenager. Das Zimmer wird zur Tabuzone für Eltern, die sowieso nur nerven. Doch dass das Ganze auch andersherum funktioniert und sie ihren Eltern den letzten Nerv rauben, werden die Kinder meist gar nicht gewahr.

Wenn Mutter dann doch einmal einen Blick ins Kinderzimmer wagt, trifft sie häufig der Schlag: Ein miefender Geruch hängt in der Luft, dreckige Socken werden von schmutziger Unterwäsche umrahmt und unter dem Bett stapelt sich das Geschirr. Auf dem Boden findet man den längst vergessenen Porzellanteller von Oma Ida- doch Achtung, es können noch weitaus unerfreulichere Überraschungen im Zimmer lauern.

Diese Mutter hätte sich wohl über den verschwunden geglaubten Teller gefreut.. Im Portal „Mumsnet“ berichtet sie von ihren unglaublichen Erfahrungen:

Ja, ich weiß dass er dazu in der Lage ist, selbst sein Zimmer aufzuräumen, aber heute war mein Sohn (13) für einen Tag unterwegs und ich wartete auf die Besuchszeit um meine Mutter im Krankenhaus zu besuchen. Also brauchte ich Ablenkung und entschied mich dazu, sein Zimmer aufzuräumen. Normalerweise macht er jeden Samstag selbst seine Wäsche und räumt den ganzen Müll auf, aber da er bereits um 9 Uhr früh weg war, hatte er noch keine Chance dazu. Wir haben eine kein-Essen-im-Schlafzimmer-Regel. Zusätzlich zur dreckigen Wäsche fand ich folgendes:

  • 2 leere Saftflaschen
  • 1 leerer Smoothie
  • 1 leerer Milchshake-Behälter
  • 6 leere Cracker-Schachteln,
  • 3 Apfelstrünke
  • Alte Orangenschalen
  • Popcorn
  • 2 Plastikschalen
  • 2 Plastiktassen
  • …und eine Pringles-Dose voller Urin! Wir müssen reden wenn er nachhause kommt!“

Der Forumseintrag amüsiert mittlerweile Menschen weltweit und gibt uns einen im wahrsten Sinne feucht-fröhlichen Einblick in das Leben als Mutter. Unter dem Post beginnt eine rege Diskussion über Grund und Herkunft der vollgepinkeltenPringles-Dose, wo sich die Toilette doch direkt neben dem Teenager-Zimmer befindet.

Dann folgt der plötzliche Aha-Moment: „Ist er ein Gamer?“, überlegt eine weitere Mutter und gemeinsam kommen sie des Rätsels Lösung auf den Grund. Während eines Spiels konnte der Sohn wohl nicht vom Computer weg. Was war zu Hand? Die leere Chipsdose. In der Not erleichterte er sich einfach in der Pringles-Dose. Die Mutter nimmt es gelassen und enthüllt damit den Schlüssel zum Mutterglück: Mit einer Prise Humor lässt es sich leichter leben!

Kategorien: