Aus diesen 8 Gründen sollten wir Weihnachten im Januar feiern

8 gruende weihnachten januar
So schön sieht ein verschneiter Januar aus
Foto: Istock

Weihnachten im Januar? Dann hätten wir wenigstens mal Schnee!

Es schneit, es schneit: In weiten Teilen Deutschlands kommt gerade jede Menge Schnee runter. Und das finden wir echt schön. Schade nur, dass dieser Schnee nicht schon zu Weihnachten aufgetaucht ist. Bei + 15 Grad unter der Tanne zu sitzen und beim Weihnachtsspaziergang ins Schwitzen zu kommen, stört die Weihnachtsstimmung nämlich ganz schön. Warum also nicht im Januar feiern? Wir haben über die Vorteile einer verspäteten Weihnachtsfeier nachgedacht.

 

1. Weil wir dann endlich wieder SCHNEE zu Weihnachten hätten

 

2. Es gäbe weniger zu tun. Vor dem Jahresende machen uns schließlich Bilanzen, Steuern und Inventuren ganz schön zu schaffen.

 

3. Noch VIEL, VIEL mehr Zeit Geschenke zu kaufen

 

4. Die Heiligen Drei Könige lassen sich ja schließlich auch Zeit bis zum Januar

 

5. Der Januar ist ein richtig ruhiger Monat. Genau passend für ein großes Weihnachtsfest.

 

6. Dschungelcamp-Finale an Heiligabend? Ja, bitte. Das lenkt von allen anderen Streitigkeiten ab.

 

7. So hast du direkt etwas, auf das du dich im neuen Jahr freuen, kannst

 

8. Wenn wir trotzdem mit der Deko, dem Glühwein und dem ganzen Drumherum im Dezember beginnen, kann man die Vorweihnachtszeit doppelt so lange genießen.

 

 

Kategorien: