Ausstellung "Lingerie francaise": Wäsche im Wandel

lingerie francaise ausstellung geschichte waesche
Ausstellung "Lingerie francaise" zeigt Dessous-Geschichte
Foto: Lingerie Française

Kunst für den Körper

Alle, die sich für meisterhafte Schneiderkunst und verführerische Spitze begeistern, sollten die Ausstellung "Lingerie Française" nicht verpassen. Nach Paris, London, Shanghai und Dubai kommen die sexy Exponate nun auch nach Berlin.

Das "Quartier 206" ehrt die Geschichte französischer Damenwäsche vom 19. Jahrhundert bis heute mit eben dieser Ausstellung.

Zu sehen sind mehr als 180 Modelle, das älteste auf das späte 19. Jahrhundert datiert, aus den Archiven von elf renommierten französischen Dessousherstellern, darunter Aubade, Chantelle, Empreinte, Implicite, Maison Lejaby, Passionata, Princesse tam.tam oder Simone Pérèle.

Location: Quartier 206, Friedrichstraße 71, 10117 BerlinDauer: 14. Juni bis 09. Juli 2013.Der Eintritt ist kostenfrei

IN DER BILDERGALERIE: Die Geschichte der Damenwäsche im Überblick. Und dazu: erste Modelle der Ausstellung "Lingerie Française".

Kategorien: