Ausstrahlung verbessern: So bekommen Sie mehr Charisma

ausstrahlung verbessern artikel
Gute Gedanken, sich nicht unterkriegen lassen (auch nicht von einem selbst), machen eine gute Ausstrahlung
Foto: iStock

Das Geheimnis sympathischer Menschen: Warum manche einfach beliebter sind als andere

Manche Menschen muss man nur ansehen - und ist schon in ihrem Bann. Woher stammt diese Ausstrahlung? Und: Kann man seine eigene Ausstrahlung verbessern?

Kennen Sie das? Dieses gewisse Etwas , das manche Menschen verströmen?

Sie kommen herein - und ziehen sofort alle Aufmerksamkeit auf sich. Jeder spürt: Offensichtlich ist diese Person etwas Besonderes. Man findet sie auf Anhieb sympathisch, möchte ihr zuhören.

Heimlich denken wir: So würden wir auch gern wirken! Und wir fragen uns: Ist diese Ausstrahlung angeboren?

Psychologen sagen Nein. Sie machen das Geheimnis starker Ausstrahlung an bestimmten Persönlichkeits-Eigenschaften fest. Die gute Nachricht: Diese innere Haltung kann man sich auch selbst zu eigen machen. Dafür müssen wir nur etwas an uns arbeiten...

10 Tipps - So können Sie Ihre Ausstrahlung verbessern:

1. Nicht jammern, handeln!

Sie sind mit etwas unzufrieden? Dann jammern Sie nicht, sondern tun Sie etwas dagegen. Sie müssen ja nicht gleich Ihr ganzes Leben umkrempeln. Beginnen Sie mit Kleinigkeiten: Ein neuer Haarschnitt, ein neues Hobby oder ein wenig umdekorieren in der Wohnung sorgen für Abwechslung und bereichern so Ihr Leben. Und Ihre Zufriedenheit mit diesen kleinen Veränderungen kann schon große Auswirkungen auf Ihre Ausstrahlung haben.

2. Positiv denken

Wer alles schwarz malt und nur das Schlechte sieht, bekommt auch eine schlechte Ausstrahlung. Versuchen Sie lösungsorientiert in die Zukunft zu blicken, finden Sie das Fünkchen Hoffnung, das immer irgendwo ist, und halten Sie daran fest. Ziehen Sie sich auch ab und zu bewusst in glückliche Tagträume zurück - selbst das kann Ihnen schon eine positivere Ausstrahlung verschaffen. (Leichter gesagt, als getan? Hier gibt es 5 Tricks für positives Denken >>)

3. Seine Stärken kennen

Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Leute mit Ausstrahlung glänzen mit ihren Sonnenseiten, statt sich auf Schwächen zu fixieren. Sie wissen gar nicht, wo Ihre Stärken liegen? Fragen Sie Freunde und werden Sie sich Ihrer Pluspunkte bewusst.

4. Haltung zeigen

Gebückt durchs Leben gehen? Das kommt für Menschen mit positiver Ausstrahlung nicht infrage. Eine aufrechte Haltung symbolisiert Selbstsicherheit. Das wirkt keineswegs hochmütig, sondern stark. Dazu gehört auch: Arme nicht verschränken, sondern locker lassen.

5. Sagen Sie Ihre Meinung

Charismatiker haben eine eigene Meinung - und äußern sie. Ihre Ehrlichkeit wird bewundert! Darum ist es wichtig, in Gesprächen auch Probleme offen anzusprechen. Solange Sie dabei nicht verletzend werden, können Sie andere auch ruhig mal kritisieren. (Mehr Tipps: So bleiben Sie beim Streiten fair)

6. Lächeln!

Der 1000-Watt-Scheinwerfer geht an, wenn Ihre Freundin Sie anstrahlt? Das Geheimnis dahinter ist eigentlich gar keines, denn wir müssen uns nur öfter daran erinnern, genau das eben auch zu tun: andere anlächeln! Gern auch mal die Kassiererin im Supermarkt. (Apropos: Unser Plädoyer für mehr Freundlichkeit)

7. Aufmerksam zuhören

Wertschätzung und Aufmerksamkeit sind charakteristisch für Menschen mit Ausstrahlung. Sie interessieren sich ehrlich für andere. Deshalb: Wer mit jemandem spricht, sollte immer konzentriert zuhören und damit Respekt zeigen. Und: Wenn Sie ein Kompliment bekommen - nehmen Sie's einfach an. Auch das ist Charisma! (So lernen Sie, richtig zuzuhören >>)

8. Schluss mit Ängsten

Ängste bremsen uns. Und darum sollten wir unsere Ängste überwinden. Klingt leichter gesagt als getan.

Schreiben Sie Ihre Ängste nieder, werden Sie dabei so konkret wie möglich. Überlegen Sie sich, wie Sie jedes Problem nacheinander lösen können. Sehen Sie nicht den großen Berg an Problemen, sondern eines nach dem anderen. Schreiten Sie dann zur Tat. Jedes gelöste Problem gibt Ihnen einen Schub Selbstbewusstsein - und damit auch Kraft um vielleicht ein nächst größeres Problem anzugehen. Der Stolz, Ihre Probleme zu lösen, gibt ihnen wiederum eine gehörige Portion Ausstrahlung.

9. Nicht schüchtern sein...

Schüchterne Menschen, die sich eher verstecken, als zu zeigen, können anderen Menschen doch gar nicht auffallen. Machen Sie sich klar, dass ihr Gegenüber auch nur mit Wasser kocht. Er ist ein Mensch wie Sie selbst und hat auch seine Probleme. Das nimmt Ihnen vielleicht ein wenig die Scheu.Trainieren Sie Ihre Schüchternheit ab, indem Sie gezielt mit fremden Menschen reden. Fragen Sie nach dem Weg oder wo Sie im Supermarkt ein Produkt finden. Mit der Zeit werden Sie im Umgang mit anderen Menschen sicherer - und verbessern so auch Ihre Ausstrahlung. (Noch mehr Tipps, um Schüchternheit zu überwinden, gibt es hier >>)

10. Das Leben ist schön!

"Es sind nicht die großen Freuden, die am meisten zählen. Es kommt darauf an, aus den kleinen viel zu machen", wusste schon die amerikanische Schriftstellerin Jean Webster. Beherzigen Sie diesen Spruch. Gehen Sie mit offenen Augen durchs Leben und warten Sie nicht nur auf das große Glück, sondern erkennen Sie die vielen kleinen Freuden auf Ihrem Weg.

Die Wolke in Herzform, die im letzten Moment erreichte Bahn, der tolle Sonnenuntergang... gönnen Sie sich ab und zu mal was. Nehmen Sie in aller Ruhe ein duftendes Bad, tanzen Sie für sich allein zu Ihrer Lieblingsmusik.

Das gibt Ihnen Kraft und Zuversicht, um auch einmal schlechtere Zeiten zu überstehen - und verbessert Ihre Ausstrahlung.

Foto: iStock

Kategorien: