Awkward Hair: Warum "sonderbar" jetzt stylisch ist

awkward hair trend creatures of wind
Eine Strähne fällt ins Gesicht, die andere kringelt sich im Nacken: Perfekt ist, was nicht so aussieht!
Foto: Getty Images

Auf dem Laufsteg schon Trend: "I don't care"-Hair

Ihre Frisur sitzt nicht? Egal, denn "Awkward Hair" ist jetzt absolut angesagt. Der Undone-Trend feiert auf den Laufstegen in Paris, New York & Co. die neue (Un-)Ordnung. Wie der Look funktioniert, zeigen wir hier.

Voilà, hier ist sie: die neue (Nach-)Lässigkeit. Erlaubt ist fas alles - es darf bloß nicht zu gestylt sein. Der lässige Undone-Style der letzten Saison wird jetzt von den Designerin auf die Spitze getrieben. Wie bei Fendi, Louis Vuitton oder Creatures of Wind auf dem Catwalk zu sehen, bekommt die Haarstruktur nun ein noch wilderes Mir doch egal-Update . Der Name: "Akward Hair" (deutsch: sonderbare Haare) steht für das"gestylte Chaos".

Die gute Nachricht vorab: Für diesen Frisurentrend muss man kein Profi sein. Schaumfestiger mit einem Klecks Haarserum mischen, ins feuchte Haar einarbeiten, dann luft trocknen lassen und die Haare einfach offen lassen. Oder: Beim Zusammenbinden, Stecken, Zwirbeln nur mit den Fingern arbeiten, herausgefallene Strähnen einfach hängen gelassen. (Un)fertig!

Kategorien: