Baby in Lebensgefahr: Vegane Mutter ernährt Säugling nur mit Sojamilch

vegane mutter h
So wie diese Mutter wollte Sarah Markham ihr Baby nicht stillen.
Foto: Thinkstock

Weil eine vegan lebende Mutter ihr Baby ausschließlich mit Sojamilch ernährte, wurde sie jetzt in Florida verhaftet. Der Säugling war unterernährt und dehydriert.

Wie kann eine Mutter so etwas tun? Die 23-jährige Sarah Ann Markham lebt vegan und so wollte sie auch ihr Baby ernähren. Sie gab dem Säugling ausschließlich Sojamilch zu trinken. Bei einem Arztbesuch stellt dieser fest, dass das Baby unterernährt und dehydriert ist.

Doch selbst, als der Kinderarzt anordnet, dass die junge Mutter umgehend mit ihrem Kind in eine Klinik gehen soll, weigert sich diese. Sie will erst das Urteil eines ganzheitlichen Mediziners abwarten.

Als die Mutter nicht wie angeordnet im Krankenhaus auftaucht, alarmiert das Personal die Polizei. Als diese bei Markham zuhause ankommt, weigert sich diese die Tür zu öffnen. Die Polizei öffnet die Tür, verhaftet die Mutter. Der vernachlässigte und vegan ernährte Säugling wird in eine Pflegefamilie gegeben.

Kategorien: