Babyfoot: Ist das die einfachste Pediküre der Welt?

pedikuere babyfoot
Baby Foot: Ist das die einfachste Pediküre der Welt?
Foto: Istock

Die Füße für zwei Stunden in spezielle Socken stecken und fertig ist die Pediküre... Ganz so einfach ist es nicht. Was das neue Pediküre Wundermittel Baby Foot mit den Füßen macht, ist nicht schön. Wir haben es trotzdem aufgeschrieben.

Die warmen Tage rücken näher und mit ihnen Sandalen. Das bedeutet, wir müssen unsere winterlahmen Füße aus den Socken quälen und fit für den Sommer machen. Da Pediküre zu Hause aber meistens anstrengend ist und nie so gut wird wie im Spa, haben wir uns nach Alternativen umgeschaut und sind auf Baby Foot gestoßen.

Redakteurin Marieke hat Baby Foot getestet:

"Die Anwendung? Ganz easy. Socken anziehen, einwirken lassen und sich über schöne Füße freuen. Theoretisch. Denn: Direkt nach der Anwendung ist erst mal nichts zu sehen. Ich starte den Selbstversuch nach dem Duschen, abends kurz vor dem Schlafengehen. War wohl nichts, denke ich und lege mich nichtsahnend zu Bett.

Am nächsten Tag steht Pilates auf dem Sportprogramm. Das heißt: Barfuß turnen. Doch als ich in der Umkleidekabine aus meinen Socken schlüpfe, traue ich meinen Augen nicht. Meine Fußsohlen lösen sich auf. Der Anblick erschreckt mich, Socken wieder an und sportlos zurück nach Hause. Da schaue ich mir meine geschwundenen Füße genauer an. Hautpartien schälen sich von der Sohle - wie sich die Haut nach einem fiesen Sonnenbrand pellt. Nur ohne Schmerzen. Ich kann’s nicht lassen und puhle mit den Fingern, kann so sogar noch größere Stücke abziehen. Ekelig.

Meinem Freund mag ich meine nackten Füße gar nicht mehr zeigen und ich bin froh, dass zurzeit noch Geschlossene-Schuh-Saison ist. Das geht etwa eine Woche so weiter, bis sich der Fuß komplett gehäutet hat. Das Ergebnis? Kein schöner Schmetterling, sondern ein Paar Füße mit einer Schicht Hornhaut weniger. Wer denkt, diese Aktion beschert einem jetzt für einen ganzen Sommer Traumfüße, irrt. DasTreatment ist erst der Anfang, die Füße sollten weiterhin gecremt, gepflegt und gepampert werden, damit sie schön wie Babyfüße bleiben.

Mein Fazit:

Der Prozess ist mir zu gruselig und ich will gar nicht wissen, welche chemische Killer-Formel hinter dem Hautablöse-Prozess der Socken steckt. Erfolg? Klar, meine Füße fühlten sich an, als seien sie nie einen Schritt gelaufen. Trotzdem bleibe ich lieber beim herkömmlichen Pflegeprogramm. Und behalte meine Haut."

Zu bestellen gibt es Baby Foot bei Amazon. Je nach Anbieter kostet die chemische Pediküre ca. 25 Euro.