Back to the Future: Zauberhafte Bilder von Irina Werning

4 h

Foto: Irina Werning

Die argentinische Fotografin Irina Werning hat für das Projekt "Back to the Future" Kinderfotos von Menschen aus 36 Ländern nachgestellt.

Zauberhafte Bilder, die uns in Sekunden zurück in die Vergangenheit werfen, verschüttete Erinnerungen wecken und ein fröhliches Herzklopfen starten - solche Bilder hat die Fotografin Irina Werning gestaltet.

Der Titel des Projekts lautet "Back to the Future".

Um die Fotos zu machen, ist Irina vier Jahre lang durch 36 Länder gereist und hat ganz viele Menschen dazu überredet, Fotos aus ihrer Kindheit nachzustellen. Die Ergebnisse sind rührend, charmant und oft auch einfach witzig.

Das Besondere an den Fotos von Irina ist ihre unglaubliche Liebe fürs Detail. Sie sucht sorgfältig nach den passenden Requisiten aus der Zeit, in der das Foto aufgenommen wurde, und produziert die Bilder mit den gleichen Techniken, die auf das Original-Bild angewendet wurden.

"Ich liebe alte Fotos. Sobald ich das Haus von jemand anders betrete, fange ich an, nach ihnen zu suchen. Die meisten Menschen sind fasziniert davon, wie sie damals aussahen. Mich fasziniert es, mir vorzustellen, wie die Leute sich fühlen und aussehen, wenn sie die Bilder heute nachstellen. Darum lade ich die Menschen ein, mit meiner Kamera zurück in ihre Zukunft zu reisen", erklärt Irina ihr Projekt.

Wenn man die Bilder sieht, kann man diese Fasziniation sofort verstehen. So ein Lieblings-Kinderfoto zusammen mit einer schönen Erinnerung, die wir gerne nochmal erleben würden, haben bestimmt die meisten von uns im Kopf.

Notiz von Irina: Endlich, nach vier Jahren und 36 Ländern, ist mein "Back to Future"-Buch fertig und wird in Italien gedruckt. In ein paar Wochen wird es bereit zum Versand sein, es kann aber nur jetzt vorab über meine Webseite bestellt werden. Beeilt euch! Es handelt sich um eine spezielle Sammler-Ausgabe, von der es nur 1000 Exemplare geben wird."

Kategorien: